„Macht hoch die Tür!“

Gelnhausen
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Die Marienkirche war am vergangenen Freitag, 14.12. 2018, eingetaucht in warmes Licht, gespannte Stille kehrte ein, als Leon Harms mit dem Choral „Macht hoch die Tür“ das Adventskonzert des Grimmelshausen-Gymnasiums in der Marienkirche eröffnete.

Anzeige
10257155 LinkBecker

marienkiggg.jpg
marienkiggg1.jpg
marienkiggg2.jpg

In den folgenden knapp zwei Stunden sorgten die verschiedenen Musikgruppen aller Altersstufen für eine feierliche Weihnachtsstimmung.

„Das Adventskonzert hier in der Marienkirche hat mittlerweile eine sehr lange und gute Tradition an unserer Schule und bildet einen kulturellen Höhepunkt des Kalenderjahres!“ Mit diesen Worten begrüßte die Schulleiterin Tina Ruf die Gäste in der bis auf den letzten Platz gefüllten Marienkirche. Neben den Mitgliedern der heutigen Schulgemeinde hatten sich auch zahlreiche ehemalige Lehrerinnen und Lehrer sowie Schulleitungsmitglieder des Grimmels eingefunden, um ihre Verbundenheit mit der „alten“ Schule zu dokumentieren.

Nach den Grußworten von Tina Ruf betrat Carsten Altvater mit dem Schulorchester die Bühne und stimmte unter anderem das „Konzert für zwei Violinen in A-Moll“ des Italieners Antonio Vivaldi an. Die Solisten Jocelyne Neunast und Felix Schwarzacher zeigten bereits zum Auftakt ihr ganzes Können. Auf diese „klassische Eröffnung“ folgte der Chor der fünften bis siebten Klassen unter der Leitung von Iris Schubert und begeisterte das Publikum mit Weihnachtsliedern aus Italien, Frankreich und den USA. Barbara Rohloffs Leistungskurs Q1 führte unter anderem den Weihnachtsklassiker „Feliz Navidad“ in einer sehr schwungvollen Version auf, ehe erneut Carsten Altvater mit seinem Holz- und Blechbläser-Orchester „Little Drummer Boy“ intonierte.

Für den nächsten stimmungsvollen Höhepunkt sorgte die Schulband mit den drei Sängerinnen Marit Weingärtner, Malin Zahn und Luna Würfl. Unter der Leitung von Manuel Woll, der bei allen drei Liedern selbst in die Gitarrensaiten griff, waren es Hits wie „All I want for christmas“ von Mariah Carey, welche die Zuhörer von den Sitzen rissen.

In der zweiten Hälfte des Konzerts standen dann die verschiedenen Vokalensembles der Schule im Blickpunkt. In unterschiedlichen Besetzungen gaben die Chöre um Dirigent Harald Dittmeier Weihnachtslieder wie „Holy night, silent night“ (A. Adam/F. Gruber) oder „O holy night“ von Adolphe Adam zum Besten. Bei diesem letzten Lied musizierten die Gesangs-AG, der Chor der fünften bis siebten Klassen sowie das Schulorchester gemeinsam, wobei sich die Mitglieder der Gesangs-AG an den Seiten des Kircheninnenraums verteilt hatten und so für eine akustische Erweiterung sorgten.

Nach den Schlussworten von Tina Ruf war es erneut Leon Harms vorbehalten, mit den Strophen zwei und fünf des Chorals „Macht hoch die Tür“ das Finale anzustimmen. Die Zuhörer konnten dank der ausliegenden Textblätter mitsingen, und als Leon Harms in der fünften und letzten Strophe an der Orgel alle Register zog, erschallte die Marienkirche voll festlicher Stimmung.

„Ich freue mich jetzt schon auf das Konzert im nächsten Jahr!“, so das Fazit einer Besucherin, das die Atmosphäre und weihnachtliche Stimmung dieses Abends hervorragend auf einen Nenner brachte. Der Dank der gesamten Schulgemeinde gilt vor allem der Fachschaft Musik sowie allen Musikerinnen und Musikern und der Technik-Crew, die mit ihrem großen Engagement diesen phantastischen Abend erst ermöglicht haben, aber auch der Evangelischen Kirchengemeinde Gelnhausen für die Bereitstellung des stimmungsvollen Rahmens für dieses Konzert.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige10257155 LinkBecker

AnzeigeVorsprung Online

AnzeigeBanner Auris 002

ivw logo

Anzeigeplissee2019junker

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner