Luftballons, Lagerfeuer und der Koffer des Lebens

Gelnhausen
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Vor dem Altar stand ein großer brauner Koffer. Aus diesem holten Karoline und Ramona zum Anspiel des Gottesdienstes verschiedene Gegenstände und Symbole.

Anzeige
10257155 LinkBecker

grimmelsabigottes.jpg
grimmelsabigottes1.jpg
grimmelsabigottes2.jpg
grimmelsabigottes3.jpg

Alle standen in Verbindung mit ihrer Schulzeit und besonders mit den letzten beiden Jahren. In kurzen Szenen wurde an die entsprechenden Ereignisse erinnern, wobei auch immer wieder herzhaftes Lachen in der Peterskirche zu hören war. Durchaus ernsthaft und hintergründig wurde dann „aussortiert“ was weiter als Erinnerungen mitgenommen werden soll, oder was auch ganz bewusst am Ende der Schulzeit zurückgelassen werden soll. In einer Aktion wurden alle Abiturienten und die versammelte Gemeinde dazu eingeladen sich selbst zu überlegen, was aus den letzten Jahren als wertvolle Erinnerungen mitgenommen und was auch bewusst abgelegt und zurückgelassen werden soll. Dies konnte jeder auf Kärtchen schreiben und dann symbolisch in den Koffer vor dem Altar ablegen.

In seiner inhaltsstarken Predigt erklärte Kaplan Andre Lämmer, dass Jesus natürlich auch immer im Koffer des Lebens mit dabei sein will. Welche Bedeutung der Glaube im Leben haben kann, erklärte er mit Hilfe eines kleinen Luftballonwettbewerbs. Große Heiterkeit herrschte, als Kaplan Lemmer, Pfarrer Schomburg und Schulleiterin Ruf jeweils einen unaufgeblasenen Luftballon mit ihrer Handfläche in die Höhe befördern sollten. Dies gelang natürlich nur sehr schwerfällig. Die aufgepusteten Luftballons konnten alle drei natürlich viele Male mit der Handfläche in die Luft schlagen. „Der Glaube an Jesus ist wie die Luft in unseren Luftballons. Er will uns im Leben den Umgang mit vielen Situationen erleichtern“, so Kaplan Lemmer. Da dieser Abi-Jahrgang am Grimmels wegen der Umstellung von G8 auf G9 mit 41 Schülerinnen und Schülern ein sehr kleiner ist, konnte der Gottesdienst mit einer Besonderheit enden. Der Abschluss- und Segensteil des Gottesdienstes fand im Rosengarten draußen vor der Peterskirche statt. Hier war in einer Schale ein Lagerfeuer entzündet worden, um dass sich die Gemeinde nach dem Auszug aus der Kirche versammelte. In diesem Feuer wurden die im Gottesdienst beschrifteten Kärtchen verbrannt und so mit dem aufsteigenden Rauch symbolisch Gott übergeben und dann von den Zelebranten der Segen gespendet.

Der Abi-Gottesdienst wurde von Kaplan Andre Lemmer (kath.) und Pfarrer Reiner Schomburg (ev.) geleitet. Im Vorbereitungsteam planten zusammen mit den Schulseelsorgern Hartmut Winkler und Daniel Stehling, Karoline Hobe, Antonis Ceric, Elian Stork, Ramona Lamott, Anna-Lena Buß, Maike Füller und Isabell Baist. Musikalisch wurde der Gottesdienst von einer Gesangsgruppe aus Schülerinnen und Schülern verschiedener Jahrgangstufen und einer Band, Hartmut Winkler (Gitarre), Clara Aschenbach (Klavier), Simon Holzmann (Cajon), Anna Deichmann (Querflöte), Eric Grützner (Bass), Antonia Ceric und Jocelyne Neunast (Geige) sehr schwungvoll mitgestaltet. Im Anschluss an den Gottesdienst gab es bei Gebäck und Getränken die Möglichkeit zum Gespräch und zum geselligen Beisammensein im Rosengarten vor der Peterskirche.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

ivw logo

Online Banner 300x250px MoPo 2

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

AnzeigeMarkise WP 2019 1 002

AnzeigeVorsprung Online

Anzeige10257155 LinkBecker

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner