Feuer und Flamme für die Wegscheide

Gelnhausen
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Das neue Schuljahr hatte für die 286 neuen Schülerinnen und Schüler der Einführungsphase des Beruflichen Gymnasiums gerade begonnen, da hieß es schon „Koffer packen, wir fahren in das Schullandheim Wegscheide“.

feuerundflamme.jpg
feuerundflamme1.jpg
feuerundflamme2.jpg
feuerundflamme3.jpg
feuerundflamme4.jpg

Traditionell verbringen hier die neuen Oberstufenschülerinnen und -schüler, begleitet von ihren Tutorinnen und Tutoren und weiteren Lehrkräften, die erste Schulwoche. Da die Schülerinnen und Schüler aus mehr als zehn verschiedenen Schulen der Umgebung kommen, steht der gemeinsame Anfang an erster Stelle. So werden Methoden mittels des Systemischen Basistrainings eingeübt. In der Abgeschiedenheit des schönen Spessarts lernen sich die Klassen durch Bewegungs- und Kooperationsspiele besser kennen. Lernstrategien werden erprobt und das vielfältige außerschulische Programm der Beruflichen Schulen vorgestellt.

Zur inhaltlichen Arbeit dieser Tage gehört der Besuch auf dem Friedhof für die russischen Zwangsarbeiter, die in der NS-Zeit infolge von Zwangsarbeit und unmenschlicher Behandlung ums Leben kamen. Aber auch die gemeinsame Freizeit kommt nicht zu kurz. Nach getaner Arbeit konnten sich die jungen Erwachsenen bei verschiedenen sportlichen Aktivitäten austoben.

Der zweite Abend bot eine besondere Attraktion: Wencke Wiest, die auch als Tutorin fungiert, gestaltete, gemeinsam mit ihrem Ehemann Mario Magersuppe, auch bekannt als der Leiter des Puppentheaters „Die Holzköppe“, bei Einbruch der Dunkelheit eine Feuershow. Rotierende Feuerstäbe, brennende Mehrfachfackeln, die in atemberaubender Geschwindigkeit durch die Luft gewirbelt wurden, faszinierten die Schülerinnen und Schüler und Kolleginnen und Kollegen. Hier konnte man anschaulich erleben, was es heißt „Feuer und Flamme für eine Schule zu sein.“ Die erste Woche am Beruflichen Gymnasium endete am Freitag mit einer ausführlichen Besichtigung der neuen Schule, die die Schülerinnen und Schüler, so sind alle Beteiligten zuversichtlich, in nicht einmal drei Jahren mit dem Abitur in der Tasche wieder verlassen werden.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

ivw logo

Online Banner 300x250px MoPo 2

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeigelamellenjunker070919

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner