Anzeige

fuenfergrimmels.jpg
fuenfergrimmels1.jpg
fuenfergrimmels2.jpg
fuenfergrimmels3.jpg

Diese Fragen stellen sich auch in diesem besonderen Schuljahr wieder viele Schülerinnen und Schüler der neuen Jahrgangsstufe 5 am Grimmelshausen-Gymnasium Gelnhausen. Damit all diese Fragen letzten Endes positiv beantwortet werden können, hat die Schule an vielen „pädagogischen Stellschrauben“ gedreht.

Spannend wurde es für die Kinder und deren Eltern gleich am ersten Tag nach den Sommerferien: Im Rahmen des bewährten Hygiene-Planes fanden klassenweise die Aufnahmefeiern der neuen fünften Klassen statt. Neben den Schülerinnen und Schülern selbst waren jeweils zwei weitere Gäste eingeladen. Umrahmt wurden die Feiern durch musikalische Beiträge von Sebastian Eichenauer und Marit Weingärtner sowie Luna Würfl, Anna Fischer und Malin Zahn.

Zunächst begrüßte die Schulleiterin, Tina Ruf, die „neuen Grimmels“ in der Schulgemeinde und betonte: „Einmal Grimmels, immer Grimmels!“ Passend dazu trug Annalena Viegelahn aus der Klasse 7.4 ihre Geschichte „Der Schatz des Grimmels“ vor, die während der Phase des „Homeschooling“ entstanden und auf der Homepage des GGG nachzulesen ist: Bei diesem Schatz handelt es sich um die gelebte Gemeinschaft, die die Kinder täglich neu erfahren und die eine wichtige Säule der Schule bildet.

Oliver Schulze, kommissarischer Stufenleiter 5/6, begrüßte die Kinder und Eltern ebenfalls und informierte über den weiteren Ablauf der ersten Tage, ehe sich die Klassenleitungen vorstellten und die Kinder „in Empfang nahmen“. Alle Klassen der Jahrgangsstufe hatten zunächst einmal im Laufe der ersten Woche Zeit, um an der neuen Schule anzukommen und sich in ihrer neuen Klassengemeinschaft einzuleben. Diese Projekttage bestanden jeweils zur Hälfte aus sozialem Lernen und dem Erwerb von Basiskompetenzen im Bereich von office 365, sodass mittlerweile alle Kinder ihre Grimmels-Mailadressen besitzen und auch damit schon arbeiten können. Der Part der sozialen Lernspiele wurden von den Lehrkräften Daniel Stehling und Sebastian Eichenauer organisiert und durchgeführt, für das Lernen in office 365 war Nico Günther zuständig.

Eine Rückmeldung der Kinder während der ersten Tage war, dass viele noch Befürchtungen dazu haben, ob sie gut auf das Gymnasium vorbereitet sind. Daher wurden in den vergangenen Tagen Lernplakate an die Klassenleitungen übergeben, die den „Lernstoff“ der Jahrgangsstufen 3 und 4 zusammenfassen und ganz bildhaft in das neue Klassenzimmer holen. Diese Plakate wurden von Hartmut Winkler und Sebastian Eichenauer laminiert, sodass sie auch in den kommenden Schuljahren Verwendung finden werden.

„Wir hoffen, dass dies ein weiterer Schritt dahin sein wird, dass sich die „neuen Grimmels“ an ihrer Schule so schnell wie möglich heimisch fühlen und wissen, dass wir alle, Schulleitung, Lehrkräfte, Sekretariat und Hausmeister, nicht nur in den nächsten Monaten, sondern hoffentlich bis zum Abitur für sie da sein werden!“, so Schulleiterin Tina Ruf.

Fotos: Erst einmal ankommen und sich in der neuen Klassengemeinschaft zurechtfinden: Sebastian Eichenauer hilft den Kindern dabei.
Foto: Lernplakate für die „neuen Fünfer“: (Von links) Sebastian Eichenauer, Oliver Schulze, Tina Ruf, Daniel Stehling und Hartmut Winkler besuchen die einzelnen Klassen.
Foto: Annalena Viegelahn aus der 7.4 bei ihrer Lesung „Der Schatz des Grimmels“.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner

Online Banner 300x250px MoPo 2