Mythos Theologie: Beten statt studieren?

Gelnhausen
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Eine einmalige Gelegenheit zur Berufsorientierung wurde den Schülerinnen und Schülern der katholischen Religionskurse von Thomas Kleer und Daniel Stehling in der Q1 und der Q3 ermöglicht.

mythostheo az

mythostheo az1

mythostheo az2

mythostheo az3

Prof. Dr. Notker Baumann sowie einige Studierende der katholischen Theologie an der Uni Marburg besuchten auf Vermittlung von Matthias Dickert das Grimmels und stellten den Schülerinnen und Schülern einen Einblick in ihr Studentenleben sowie in das Studium der Theologie vor.  

Bevor jedoch genauer in das Thema eingestiegen werden konnte, musste eine sehr wichtige Frage geklärt werden: Worum geht es bei einem Theologiestudium überhaupt? Die Theologie ist die Wissenschaft von Gott oder vom Göttlichen. Meistens meint man damit, dass das Christentum erforscht wird. Theologen betrachten die Religion teils von außen, teils aber auch von innen, also als gläubige Christen. Das Theologiestudium kann als eine Brücke zwischen Glauben und Wissenschaft angesehen werden. 

Ob man für die Kirche arbeiten möchte, den Lehrerberuf anstrebt oder einfach Interesse für das Studienfach da ist: Das Theologiestudium hat viel zu bieten. Sehr anschaulich zeigten die Studierenden, mit welchen Themenbereichen sich ihr Studium beschäftigt. Zum Beispiel mit der Entstehung und der Entwicklung des Christentums in Kirchengeschichte oder der Bedeutung und Entschlüsselung von Bibelstellen in der Exegese bis hin zum Gemeindeaufbau in dem Fach Pastoraltheologie.

Die Phillips-Universität in Marburg bietet für die Studierenden der katholischen Theologie mit dem Katholisch-Theologischen Seminar (KS) ein ganz besonderes Studienerlebnis. Sehr lebendig und voller Freude berichteten die Studierenden von den gemeinsamen Exkursionen, den Unternehmungen und den gemeinsamen Festen dort. Gerade im Fachbereich der Theologie sticht so die Universität durch einen zahlenmäßig sehr kleinen Studiengang hervor, was zu einem familiären Umfeld führt und so eine besondere Atmosphäre ermöglicht.

Diese einzigartige Studienmöglichkeit spiegelt sich ebenfalls in der Begeisterung der Studierenden wider, die den Schülerinnen und Schülern mithilfe einer vielseitigen Präsentation und kleinen Details ihre großartigen Erfahrungen näher gebracht haben.

Das Theologiestudium ist ein sehr spezifisches Fachgebiet und natürlich nicht für jeden und jede auch das, was in der beruflichen Zukunft im Mittelpunkt steht. Doch durch die Vorstellung der Studierenden des KS in Marburg konnten eine neue Perspektive für die Zeit nach dem Abitur aufgezeigt und trotz der Corona-Pandemie einige besondere Eindrücke des universitären Alltags vermittelt werden.

Quelle: Antonia Wittig und Lilly Auerbach (Q1)


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2