Organisiert wurde er von der Referendarin Amelie Groß. Nach einer kurzen Stärkung und unter Begleitung der Lehrkräfte Frau Knauth, Frau Kamizuru und Frau Kessler sowie der Schulleiterin Frau Hundur, fuhr die erste Klasse mit dem Bus zum Freibad der Stadt Gelnhausen. Da das Wetter so herrlich mitspielte und die Sonne unentwegt schien, fand die körperliche Erwärmung der Kinder, aus Sonnenschutzgründen, im Clubhaus des SVG statt. Hier spielten die Kinder verschiedene Spiele und haben unter Anleitung erste schwimmerische Vorübungen durchgeführt.

Im Anschluss wurde die Klasse in eine Nichtschwimmer- und eine Seepferdchengruppe eingeteilt Diese Gruppen wurden von den erfahrenen Trainern Thorsten Barchet und Stephan Hecker geleitet. Ihnen zur Hilfe standen die beiden FSSJH´ler Alec Mangin und Hannes Göbel. Im Rahmen ihres FSSJH (Freiwilliges Soziales Schuljahr Hessen), welches die beiden beim SVG absolvieren wurden die beiden Zehntklässler von der Schule befreit und konnten sich so ehrenamtlich engagieren. Im Nichtschwimmerbecken stand zunächst die Wassergewöhnung auf dem Programm. Hier wurden die Kinder sukzessive und sehr spielerisch an das Element Wasser gewöhnt und erste schwimmerische Bewegungen ausprobiert.

Die fortgeschrittenen Schüler_Innen konnten ihr bereits vorhandenes Können erweitern und bspw. nach Ringen in 1m Tiefe tauchen. Damit auch der Spaß, den man in diesem tollen Freibad haben kann, nicht zu kurz kommt, stand nach erfolgreicher Wassergewöhnung, für alle Mutigen Erstklässler das Rutschen auf der großen Wasserrutsche an. Hier konnten die Kinder aus vollem Herzen lachend herunter sausen und wurden unten von den bereitstehenden Trainern und Lehrkräften empfangen. Ein weiteres Highlight stand jedoch noch bevor. Der mehrfache Olympiateilnehmer Dieter Dörr präsentierte den Kindern auf routinierte Art und Weise viele beeindruckende Sprünge vom 1- und 3-Meter-Brett.  Mit etlichen Schrauben und Salti brachte er, die ohnehin schon begeisterten Kinderaugen zum Strahlen.

Nachdem der Schwimmverein sein vielfältiges Angebot vorgestellt hatte, ging es nach dem Umziehen wieder mit dem Bus zurück zur Schule. Ein gelungener Tag für die Herzbergschule Roth und den Schwimmverein Gelnhausen 1924 e.V., der der Startschuss für die Entstehung einer möglichst langjährigen Kooperation war. Allen ehrenamtlichen Helfern sowie den Lehrkräften und der Schulleitung an dieser Stelle nochmal ein großer Dank für die Ermöglichung dieses Tages!

herzbegsatschsvh az


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Hans Konrad Neuroth
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2