Friedensplakat-Wettbewerb: Zoe Bachen erreicht Bundesebene

Von links: Kunstpädagogin Ekatarina Leo, Peter Malz, Mitglied der Schulleitung des GGG, Dr. Karin Metzler-Müller, Zoe Bachem und Gerhard Heim.

Gelnhausen
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Zoe Bachen, Schülerin der Jahrgangsstufe 7 des Grimmelshausen-Gymnasiums Gelnhausen (GGG), ist beim Friedensplakatwettbewerb der internationalen Lions-Organisation eine Runde weiter.

Nachdem sie mit ihrem Bild zum Thema „Mit Mitgefühl führen“ bereits auf lokaler Ebene vorne lag, hat sie sich kürzlich auch landesweit im hessischen Lions-Distrikt 111 MN durchgesetzt. Damit ist sie eine Runde weiter und nimmt am Wettbewerb auf Bundesebene teil. Dieser ist die vorletzte Stufe des weltweiten Wettbewerbs, mit dem die internationale Lions Organisation jungen Menschen auf der ganzen Welt die Bedeutung des Weltfriedens ins Bewusstsein holen will. Für den mit 5.000 US-Dollar dotierten jährlich ausgeschriebenen Friedensplakat-Wettbewerb wurden im Jahr 2022 mehr als 600.000 Beiträge eingereicht.

Zoe Bachens Bild zeigt mit künstlerischen Mitteln, wie Hoffnung in die Welt getragen wird: Ein in Lumpen gekleideter Mensch auf Knien, im Hintergrund eine karge Szenerie, Menschen ohne Gesicht, alle Grau in Grau. Eine gekrönte, elegante Frau, spendet der zerlumpten Gestalt Trost und es ist zu ahnen, dass die große, starke Gestalt das Grau vertreiben, die Wunden und Nöte lindern und aus der Misere herausführen wird. „Wir freuen uns sehr, dass Zoes Arbeit im Rahmen des Wettbewerbs zum zweiten Mal gekürt wurde. Mit der Aussage ihres Bildes leistet sie zudem einen beachtlichen Beitrag zum aktuellen Thema der Friedens- und Demokratieerziehung des Grimmelshausen-Gymnasiums“, betonte Peter Malz, Mitglied der Schulleitung. Der Lions Club Main-Kinzig Interkontinental sponsert den Wettbewerb auf lokaler Ebene. „Alle Mitglieder unseres Clubs drücken die Daumen, damit Zoe mit ihrem Bild auch in der nächsten Runde weiterkommt“, versicherten die Wettbewerbsbeauftragte Dr. Karin Metzler-Müller und Schatzmeister Gerhard Heim anlässlich der erneuten Auszeichnung.

zoebachen az

Von links: Kunstpädagogin Ekatarina Leo, Peter Malz, Mitglied der Schulleitung des GGG, Dr. Karin Metzler-Müller, Zoe Bachem und Gerhard Heim.


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2