250 Eichen für den Schulwald

Gelnhausen
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Die letzten Wochen des diesjährigen Abiturjahrgangs haben begonnen. Zum Abschluss haben Schülerinnen und Schüler des Bio-Leistungskurses in einer gemeinsamen Aktion 250 Eichen im Schulwald gepflanzt.



Organisiert wurde die Aktion durch den Gelnhäuser Stadtförster Hendrik Barthelmes.

Im Zuge der Pflanzaktion konnten die Schülerinnen und Schüler zahlreiche Informationen zum Ökosystem Wald erhalten. Barthelmes erklärte den LKlern, warum ein Einwirken des Menschen auf die Entstehung des Waldes wichtig ist. Die Erfahrungen zum Thema Waldbau konnten mit fundiertem Wissen zum Ökosystem Wald gespickt werden.

Das Ökosystem Wald steht in der Zukunft in einem großen Umbruch. Für die Schülerinnen und Schüler ist es wichtig, ein Verständnis für Maßnahmen im Arbeitsbereich Forst zu entwickeln. So konnte sich über den Bereich „Monokultur“ ausgetauscht werden. Die Sorge der Schülerinnen und Schüler, im Schulwald eine Monokultur aus Eichen zu pflanzen, konnte im fachlichen Austausch mit dem Revierförster entkräftet werden. So wurde ersichtlich, dass die Pflanzaktion der Ergänzung zur Naturverjüngung dient. Weitere Themen waren die Standort bezogene Auswahl von Baumarten für den jeweiligen Pflanzort sowie deren Schutz vor Verbiss oder anderen Umwelteinflüssen.

Die Grunderkenntnis der Schülerinnen und Schüler war: Waldbau ist und bleibt ein Zusammenspiel aus Natur und Mensch.

eichenimschulwald az

eichenimschulwald az1

eichenimschulwald az2


Ihnen ist etwas Interessantes aufgefallen im Main-Kinzig-Kreis? Schreiben Sie uns an info@vorsprung-online.de


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2