Beruflichen Schulen Gelnhausen: Zeugnisse für Absolventen der industriellen Metallberufe

Die Absolventen (vier waren aus beruflichen Gründen verhindert) der industriellen Metallberufe mit Abteilungsleiter Hr. Böhler (rechts) und den Lehrern (von links) Hr. Kraft, Hr. Blum, Hr. Klug und Hr. Kolb (links).

Gelnhausen
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Die Abteilung 1 – industrielle Metallberufe der Beruflichen Schulen Gelnhausen hat acht neue Fachkräfte zu einer erfolgreichen Ausbildung verholfen. Sie sind am Markt heiß begehrt. "Bei vielen Betrieben der Industrie und des Handwerks fehlt es an Fachkräften aller Gewerke", heißt es in einer Mitteilung aus der Schule. Die acht Absolventen, die am 31.06.2024 ihre schulischen Abschlusszeugnisse erhielten, haben nun eine neue Welt zu erkunden.

Anzeige


Als Facharbeiter stehen ihnen nun viele neue Türen offen. Dies zeigt sich dadurch, dass nur die Hälfte der acht Absolventen in ihrem Ausbildungsbetrieb bleibt. Ein ehemaliger Auszubildender hat sich bereits für die Fachoberschule angemeldet und will im Anschluss an seine Ausbildung die Fachhochschulreife erwerben. Drei weitere Absolventen wechseln den Betrieb und gehen in eine ganz andere Sparte der mechanischen Industrie - Mobility und Automatisierung sind hier die Schlagworte. Die nun neuen Fachkräfte verteilen sich auf die Berufe Industrie-, Werkzeug- und Zerspanungsmechaniker sowie eine Fachkraft für Metalltechnik.

"Sehr erfreulich für uns ist neben dem erfolgreichen Abschluss der Absolventen auch der Trend in der Branche, wieder über den eigenen Bedarf hinaus auszubilden – dies war während und unmittelbar nach der „Coronazeit“ nicht der Fall. Die steigende Anzahl an ausbildenden Firmen und die steigende Anzahl angebotener Ausbildungsplätze unterstreichen diesen Trend. Häufig fehlt es aber noch an neuen Auszubildenden. Wir hoffen, dass unsere Absolventen hier als Vorbilder fungieren und neue Auszubildende in die Firmen locken können, um den Trend weiter zu befeuern. Die Lehrkräfte und der Abteilungsleiter, Studiendirektor Christian Böhler, sind sehr zufrieden und stolz mit dem positiven Abschneiden ihrer Lernenden und wünschen allen Absolventen viel Erfolg bei dem weiteren beruflichen Werdegang und viel Spaß im beruflichen Alltag", heißt es abschließend aus der Schule.

metallberufeberuflichegn az

Die Absolventen (vier waren aus beruflichen Gründen verhindert) der industriellen Metallberufe mit Abteilungsleiter Hr. Böhler (rechts) und den Lehrern (von links) Hr. Kraft, Hr. Blum, Hr. Klug und Hr. Kolb (links).


Ihnen ist etwas Interessantes aufgefallen im Main-Kinzig-Kreis? Schreiben Sie uns an info@vorsprung-online.de


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2