Großauheim: Hundebadetag im Lindenaubad

Großauheim
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Zum fünften Mal bereits veranstaltet die Hanau Bäder GmbH ihren Hundebadetag am Sonntag, 15. September, im Großauheimer Lindenau-Bad. Geschäftsführer Uwe Weier und Organisator Paul Koser erwarten zum Abschluss der Freibadsaison wieder circa 500 Vierbeiner mit ihren Herrchen und Frauchen. Diesmal wartet die Bädergesellschaft zusammen mit der ebenso städtischen Hanauer Straßenbahn (HSB) mit einem interessanten neuen Schnupperangebot auf: eine Hunde-Busschule, damit sich Tiere und Fahrgäste in den Linienbussen gleichermaßen wohl fühlen können.

hundebadlindenau.jpg

Die am Hundebadetag chlorfreien Becken sind von 10 bis 18 Uhr für die Tiere freigegeben. Der Wasserspiegel ist etwas abgesenkt, damit die Vierbeiner leichter vom Beckenrand aus starten können. Der Eintritt kostet 2,50 Euro pro Hund; Hundehalter sind unentgeltlich mit von der Partie. Ein Euro vom Eintritt spendet die städtische Bädergesellschaft an das Tierheim Hanau, der Erlös aus einer Tombola fließt dem Tierheim Gelnhausen zu. Sponsoren sind die Tierbedarf-Ladenkette „Futterhaus“ in Großauheim, die ebenso mit einem Stand vertreten sind und sich an einer Tombola beteiligt, und Anbieter von Halsbändern und Hundeleinen. Der Schutz- und Gebrauchshundeverein Großauheim baut einen Agility-Parcours für die Vierbeiner auf.

Erstmals vertreten ist die Hundeschule „hundumglücklich“, die in Zusammenarbeit mit der HSB über eine geplante Hunde-Busschule informiert. Zugleich gibt sie in einem HSB-Bus auf dem Schwimmbadgelände erste Gratis-Tipps für den Umgang mit Vierbeiner vor und während der Busfahrt. Bei entsprechendem Interesse bietet die HSB zusammen mit „hundumglücklich“ eine vertiefende, kostenpflichtige Hunde-Busschule an. Denn wer mit Hund Bus fährt, muss einiges bedenken – so zum Beispiel: Wo ist der angenehmste Platz für das Tier? Ist eine Decke zum Unterlegen sinnvoll? Wie reagiert das Tier auf viele Menschen und Enge? Das Training beginnt schon mit dem Einstieg in den Bus mit seinem für den Hund ungewohnten Motorengeräusch, mit dem sich der Vierbeiner vertraut machen muss.

Die Teilnahme am Hundebadetag ist mit einigen wenigen Pflichten verbunden: Die Hundehalter müssen nachweisen können, dass ihre Tiere geimpft sind. Im Eingangsbereich gilt Leinenpflicht. Läufige Hündinnen sind nicht erwünscht. Bei einer möglichen Gefährdung durch einen Hund erwartet die Hanau Bäder GmbH, dass ein Maulkorb angelegt wird. Hundekot gehört in Kotbeutel, die der Veranstalter zur Verfügung stellt. Der Ausstieg aus den Becken ist nur über die gekennzeichneten Haupttreppen gestattet.

Foto: Stadt Hanau

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!