Lindenauschule begrüßt über 160 neue Fünftklässler

Großauheim
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Am Dienstagmorgen, dem 31. August 2021, war es endlich soweit: nach sechs Wochen Sommerferien fand in der Mehrzweckhalle der Lindenauschule in Hanau-Großauheim die Aufnahmefeier für die neuen fünften Klassen der Integrierten Gesamtschule (IGS) statt.

online werben

Anzeige

Lindenausschule0809_jk.jpg

Um die Hygieneauflagen in Zeiten von Covid-19 zu erfüllen, gab es zwei Einschulungs-veranstaltungen hintereinander. An den Einschulungsfeiern durften neben den Schülerinnen und Schülern jeweils zwei Angehörige, die Lehrerinnen und Lehrer sowie weiteres schulisches Personal teilnehmen. Die Anzahl der Gäste war so bemessen, dass der erforderliche Mindestabstand von 1,50 Metern sichergestellt war. Für die Kinder und ihre Begleitpersonen galt der Mindestabstand natürlich nicht; diese durften zusammensitzen.

Der Stufenleiter der Jahrgänge 5 und 6, Herr Steffen Koch, begrüßte die neuen Schülerinnen und Schüler sowie deren Erziehungsberechtigte und wünschte ihnen einen guten Start an der Lindenauschule. „Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne“ – mit diesem Zitat von Hermann Hesse begann er seine Ansprache an die neuen Schülerinnen und Schüler. Heute fange für die Fünftklässler etwas Neues an und Gefühle wie Vorfreude und auch Aufregung gehörten dazu, so Koch. Doch gemeinsam mit ihren Klassenlehrerinnen und -lehrern sowie den Patinnen und Paten sei er zuversichtlich, dass alles gut gemeistert werde. Der Stufenleiter skizzierte die Corona-bedingte veränderte Lebens- und Lernsituation und machte gleichzeitig Mut. „Wir alle an der Schule werden unser Bestes geben, um eventuell entstandene Lücken zu schließen“, so Koch.

Außerdem betonte der Stufenleiter, wie wichtig Respekt, Toleranz und Ehrlichkeit im alltäglichen Miteinander seien. „Vor allem aber wünsche ich mir, dass ihr euch wohlfühlt, Freunde findet und auf eure Leistung stolz seid – ganz unabhängig von eurem angestrebten Schulabschluss“, machte Koch deutlich.

Schließlich erfolgte die Einteilung der neuen „Lindenauer“ in die Klassen, wobei die unterschiedlichen Schwerpunkte (Naturwissenschaften, Musik, Sport) Berücksichtigung fanden Dazu wurden die Neulinge von den jeweiligen Klassenlehrerinnen und -lehrern an diesem aufregenden Tag namentlich aufgerufen. Insgesamt wurden sechs neue Klassen gebildet. Nachdem von jeder Klasse ein erstes Erinnerungsfoto geschossen worden war, suchten die neuen Fünftklässler ihre Klassenräume auf. Dort lernten sie ihre neuen Klassenlehrer sowie ihre Mitschülerinnen und Mitschüler kennen.

In der Zwischenzeit konnten sich die Eltern der neuen Fünftklässler über das organisatorische Konzept der IGS informieren; wobei das Angebot der Ganztagsbetreuung der Schülerinnen und Schüler im Vordergrund stand.
Für die Bewirtung aller Anwesenden war in Form von verschiedenen Kaltgetränken gesorgt.

Nach etwa eineinhalb Stunden wurden die neuen Fünftklässler von ihren Patinnen und Paten aus dem Jahrgang 10, die ihnen im kommenden Schuljahr unterstützend zur Seite stehen werden, zurück in die Mehrzweckhalle gebracht. Anschließend machten sie sich mit ihren Eltern und einer Fülle neuer Eindrücke auf den Heimweg.

Foto: Das erste Klassenfoto mit dem neuen Lehrer und Mund-Nasen-Bedeckung – die Schülerinnen und Schüler der Klasse 5e an der Großauheimer Lindenauschule. Foto: Lindenauschule

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

online werben

Anzeige
Anzeige

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2