Infoveranstaltung: Ein neues Quartier mit eigener Identität

Großauheim
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Mit rund 1.400 neu entstehenden Wohnungen ist die Entwicklung des Bautz-Quartiers auf den Flächen einer ehemaligen Landmaschinenfabrik das größte Projekt seiner Art, das in den nächsten Jahren im Hanauer Stadtteil Großauheim realisiert wird.

Nachdem die städtischen Gremien den Entwurfs- und Offenlagebeschluss zum Bebauungsplanentwurf gefasst haben, sind wichtige Weichenstellungen vorgenommen und das Vorhaben kann jetzt Fahrt aufnehmen. Mit der Offenlage, deren vierwöchige Frist am 19. April begonnen hat, laufen auch die verschiedenen Beteiligungsverfahren an.

Mit einer Veranstaltung am Donnerstag, 5. Mai, wird sowohl für die Bürgerschaft als auch für die Gewerbetreibenden aus dem Umfeld des 14 Hektar großen Areals die Möglichkeit geschaffen, sich umfassend zu dem Planentwurf zu informieren. Von 18 bis 20.30 Uhr stehen im ehemaligen Verwaltungsgebäude (Josef-Bautz-Straße 6) Fachleute zur Verfügung, um auch Detailfragen zu dem geplanten Vorhaben zu beantworten. Der Einlass beginnt um 17.30 Uhr. Eine Voranmeldung ist nicht notwendig. Die Größe des Veranstaltungsortes erlaubt mehr als ausreichende Sicherheitsabstände zwischen den Teilnehmenden. Zudem wird die Pflicht zum Tragen einer Maske bestehen.

Oberbürgermeister Claus Kaminsky freut sich, dass das zuletzt viele Jahre als Lager- und Produktionsstandort genutzte Gelände endlich eine Nutzung erhält, die seinen besonderen Qualitäten angemessen ist. "Das Bautz-Gelände ist aufgrund seiner Lage und seines Zuschnitts für die Umwandlung in ein Wohnquartier hervorragend geeignet." Zudem sorgen die denkmalgeschützten Bestandsgebäude dafür, dass das Quartier ein individuelles Gesicht und eine eigene Identität erhalte.

Die Konzeption der BUWOG als Vorhabenträger sieht vor, dass sich die Gebäudehöhe und -gestaltung am Vorbild städtischer Quartiere aus der Gründerzeit orientieren. Dabei sollen die überwiegend vier- bis fünfgeschossigen Häuser den Eindruck einer kleinteiligen Grundstücksparzellierung vermitteln, indem die Einzelgebäude in ihrer Fassadengestaltung und Farbgebung voneinander unterscheidbar sind. Der geplante Wohnungsmix wird sowohl kompakte 1-Zimmer-Wohnungen, mittlere 2- bis 3-Zimmerwohnungen sowie große Familien-Wohnungen mit 4 und mehr Zimmern umfassen. Alle Wohnungen werden über Balkon, Terrasse oder Garten verfügen. Neben den Bereichen, die dem Wohnen vorbehalten sind, wird Raum für gewerbliche Nutzungen, Handel und Dienstleistungen geschaffen, die für Belebung in Erdgeschossbereichen sorgen. Gründächer und begrünte Innenhöfen, die ökologischen Nutzen schaffen und das Mikroklima verbessern, werden durch einen rund 300 Meter langen Park ergänzt, der sich wie ein grünes Band durch das Quartier zieht.

Neben umfassenden Neupflanzungen von regional angepassten Büschen und Bäumen dient diese Parkanlage auch der Versickerung von Regenwasser und Rückführung in den natürlichen Wasserkreislauf. Der besondere Reiz des Quartiers besteht in seiner Lage am Main. Durch die geplante teilweise Umwandlung der Josef-Bautz-Straße in eine Uferpromenade sollen attraktive Aufenthaltsbereiche entstehen. Weitere Informationen zu der Veranstaltung und dem Vorhaben sind auch im Internet zu finden: Nachhaltig lebenswert: Das neue Wohnquartier auf dem Bautz-Gelände in Großauheim - Zukunft Hanau (zukunft-hanau.de)


Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Online Banner 300x250px MoPo 2