Hanau: Landesehrenbrief für Dr. Thomas Göbel

Oberbürgermeister Claus Kaminsky verleiht den Ehrenbrief an Dr. Thomas Göbel im Hanauer Rathaus. Quelle: Stadt Hanau/Moritz Göbel

Großauheim
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Verdiente Würdigung eines engagierten Mitbürgers: Im Rahmen einer kleinen Feierstunde im Hanauer Rathaus überreichte Oberbürgermeister Claus Kaminsky (SPD) am Montag, 3. Juni, den Ehrenbrief des Landes Hessen an Dr. Thomas Göbel. In seiner Ansprache würdigte der OB den Geehrten als hoch engagierten Mann, der sich in den vergangenen Jahrzehnten auf unglaublich vielfältige Art und Weise in und für Hanau und seine Bürgerinnen und Bürger ehrenamtlich engagiert habe.



"Ihre ehrenamtlichen Tätigkeiten reichen von der Gründung des 1. Großauheimer Karnevalsgesellschaft im Jahr 1999, über die Gründung des Carneval Clubs Blaues Blut im Jahr 2014 bis hin zur Mitarbeit im Verein "Förderkreis der Kultur in Großauheim" seit 2009. In alle drei Vereinen haben Sie im Verlauf der Jahre den Vorsitz und viele andere Funktionen übernommen." Zudem habe Göbel für den IGV und späteren IGWV (Interessengemeinschaft Großauheimer & Wolfgänger Vereine und Verbände) zahlreiche Projekte realisiert und begleitet. "Unter anderem als Projektleiter das Festival der Kulturen in Großauheim in den Jahren 2013, 2016 und 2018", führte Kaminsky in seiner Laudatio aus. Darüber hinaus habe Dr. Thomas Göbel sich viele Jahre im Kirchenvorstand der Lutherkirche Wolfgang eingebracht und dort die langjährige Sanierung begleitet und 2014 den 1. Närrischen Gottesdienst mitorganisiert, der seither jährlich stattfindet. "Im Bereich der Stadtteil-Entwicklung vertritt Dr. Thomas Göbel die Interessen Großauheims und seit April 2021 ist er zudem im Ortsbeirat Großauheim vertreten", schloss der Oberbürgermeister seine Ausführungen.

"Die Spannbreite Ihres ehrenamtlichen Engagements und die Fülle der Aufgaben, die Sie über die Jahrzehnte übernommen und zum Erfolg geführt haben ist wirklich beeindruckend", stellte der OB fest. "Ihr Ziel war es und ist es, die Freundschaft zwischen den Vereinen zu pflegen, sich auszutauschen, Grenzen abzubauen, um somit Weichen zu stellen für fortschrittliche und partnerschaftliche Zusammenarbeit über die Vereine hinaus. Als Sprecher und Vorsitzender sind Sie Ansprechpartner der Vereine und Vertreter gegenüber der Stadt Hanau, sprechen Grußworte, moderieren Veranstaltungen und gelten als guter Vermittler. Freunde und Mitstreiter bezeichnen Sie als "hilfsbereit, organisiert und motiviert"", so Kaminsky. Die Verleihung des Landesehrenbriefes nehme er daher zum Anlass, das öffentliche und hoch verdiente Dankeschön zu überbringen, das er bei dieser Gelegenheit stellvertretend für all die vielen Menschen ausspreche, die von Göbels Wirken profitieren konnten: "Danke für die unzähligen Stunden ehrenamtlicher Arbeit, die Sie unserer Stadt schenken! Danke für Ihre Entschlossenheit und Ihre Ausdauer, Ihr Einfühlungsvermögen, für all Ihre Talente und Fähigkeiten, die Sie in Ihre freiwilligen Aufgaben einbringen", sagte Kaminsky und fuhr fort: "Danke vor allem dafür, dass Sie Ihr Bürgersein nicht nur als Katalog von Rechten und Ansprüchen verstehen, sondern auch als Aufforderung – manche würden sogar sagen: als Verpflichtung –, gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen.  Unsere Stadt wäre um vieles ärmer ohne Menschen wie Sie, lieber Dr. Göbel, die sich freiwillig für die Belange ihrer Mitmenschen und für ein gutes Miteinander engagieren."

drthomasgoebel az

Oberbürgermeister Claus Kaminsky verleiht den Ehrenbrief an Dr. Thomas Göbel im Hanauer Rathaus. Quelle: Stadt Hanau/Moritz Göbel


Ihnen ist etwas Interessantes aufgefallen im Main-Kinzig-Kreis? Schreiben Sie uns an info@vorsprung-online.de


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2