Pläne zur Umgestaltung des Alten Friedhofs vorgestellt

Großauheim
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

„Der Alte Friedhof ist bereits heute ein wunderschöner Park mit hohem Erholungswert. Mit unserer behutsamen Umgestaltung möchten wir diesen Wert weiter steigern und gleichzeitig die historische und kulturelle Bedeutung der Anlage respektieren“, erläutert Stadträtin Isabelle Hemsley (CDU) ein für Großauheim wichtiges Projekt, das dieser Tage auf den Weg gebracht worden ist.



Nachdem die Pläne schon im Magistrat auf Zustimmung gestoßen waren, haben jetzt auch der Ortsbeirat und die Stadtverordnetenversammlung der Vorlage zugestimmt. Damit wurden Planungs- und Bauleistungen mit einem Gesamtbudget von 400.000 Euro freigegeben.

Das Stadtteilgremium setzt sich bereits seit geraumer Zeit für die Aufwertung der rund 9.600 Quadratmeter großen Grünanlage ein. "Dank eines sehr aktiven Bürgerbeteiligungsprozesses haben wir viele wichtige Impulse und Denkanstöße erhalten, welche Verbesserungen sich die Menschen im Stadtteil für diese grüne Oase im Ortskern wünschen", bedankt sich die Dezernentin ausdrücklich für das Engagement und verspricht, dass die Ideen bei der Planung berücksichtigt werden sollen. "Ein zentraler Punkt ist bereits in die Überlegungen eingeflossen: Die geplante Kneipp-Anlage als Wasserinstallation geht direkt auf den Beteiligungsprozess zurück."

Die Umgestaltung umfasst mehrere Aspekte. So soll das bestehende Wegenetz überarbeitet und durch zusätzliche Wege ergänzt werden, um eine bessere Erschließung des Parks zu ermöglichen. Die Pflanzinseln entlang der Wege sollen erneuert werden, wobei der alte Baumbestand besonders geschützt und gegebenenfalls durch neue Bäume ergänzt wird. Eine Steigerung des Erholungswert versprechen sich die Stadträtin und der Ortsbeirat auch durch die Schaffung neuer Sitzbereiche, die harmonisch in das Gesamtbild integriert werden sollen.

Wie Hemsley sagt, wird jetzt im ersten Schritt ein Planungsbüro beauftragt, um eine umsetzbare Konzeption für die Umgestaltung zu erstellen. "Unser Ziel ist es dabei, den Bestand respektvoll zu erweitern und die Aufenthaltsqualität im Einklang mit den Gegebenheiten zu erhöhen." Nach der Ausarbeitung der Entwurfs- und Ausführungsplanung werde eine separate Ausschreibung für die Bauausführung erfolgen. Der Beginn der Bauarbeiten ist nach den Worten der Stadträtin für 2025 vorgesehen.

Der Alte Friedhof, der 1813 vor den Toren der damals eigenständigen Stadt Großauheim eröffnet wurde, hat eine reiche Geschichte. Ursprünglich als Friedhof mit einem gliedernden Wegenetz angelegt, beherbergt er unter anderem die Grabanlage der Familie Gaul, aus der der bekannte Bildhauer August Gaul (1869-1921) hervorging. Außerdem steht hier das Kriegerdenkmal, das 1952 vom Rochusplatz auf das Ehrenfeld für die Gefallenen des Deutsch-Französischen Krieges 1870/71 versetzt wurde.

1993 wurde der Alte Friedhof in eine öffentliche Parkanlage umgewidmet. Heute ist er über den Pfortenwingert oder die Rochusstraße zugänglich und befindet sich in direkter Nachbarschaft zum Museum Großauheim, das unter anderem Exponate des Bildhauers August Gaul und des Malers August Peukert (1912-1986) präsentiert. Besonders bekannt ist das Museum darüber hinaus für die Sammlung von Dampfmaschinen, die zu besonderen Anlässen noch immer in Betrieb genommen werden.


Ihnen ist etwas Interessantes aufgefallen im Main-Kinzig-Kreis? Schreiben Sie uns an info@vorsprung-online.de


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2