Zu Tränen gerührt

Hanau
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Jürgen Scheuermann, Vorstandsvorsitzender des Vereins „Freundschaft mit Taizhou“ e.V. leistete nunmehr maßgeblich Hilfestellung für die Gründung der „Datang Chinesisch Schule“.

Anzeige
Banner Auris 002

datangchina.jpg

Die Schüler und Schülerinnen der Datang Chinesisch Schule können sonntags in den Räumlichkeiten der Karl-Rehbein-Schule beispielsweise Chinesisch, Deutsch, chinesische Malerei, musizieren mit chinesischen Instrumenten erlernen. Scheuermann sorgte nun auch dafür, dass die Schüler und Schülerinnen der Datang-Schule die Möglichkeit bekamen, ihr Können den Bewohnern des Haus St. Elisabeth vorzutragen. Das Haus St. Elisabeth ist mit 37 Plätzen das kleinste Haus der Martin Luther Stiftung in Hanau.

Am Nachmittag des ersten Advents machten sich Schüler, Lehrkräfte und Eltern auf den Weg zum Seniorenheim. Im Gepäck hatten sie nicht nur außergewöhnliche Instrumente, sondern auch festlich verpackte Päckchen dabei. Die vielen Kinderstimmen lockten die Bewohner aus ihren Zimmern, sodass sich die hauseigene Kapelle nach und nach füllte. Ein Dezembergedicht, vorgetragen durch die Leiterin, leitete dann die kleine Aufführung ein. Nun wurden die seltsamen Instrumente ausgepackt und darauf spielten die Lehrerinnen der Datang Chinesisch Schule ein sehr bekanntest Weihnachtslied „Jingle Bells“. Frau Zhang, die Meisterin der chinesischen Zither, gab als Zugabe auf ihrem Instrument noch ein chinesisches Lied zum Besten.

Danach nahm Frau Wei, ebenfalls Lehrerin an der Datang Chinesisch Schule und professionelle Opernsängerin den Raum für sich ein. Sie trug mit ihrer glockenklaren Sopranstimme eine chinesische Liebesballade vor. Die Zuhörer kamen aus dem Staunen gar nicht mehr heraus. Dann betraten die Kinder in ihren wunderschönen roten chinesischen Trachten den Raum. Sie hatten fleißig geübt und trugen mit vollen Kehlen zwei deutsche Weihnachtslieder vor. Die Darbietung zauberte jedem Anwesenden ein Lächeln ins Gesicht. Nun wurden eifrig die bunten Päckchen hervorgeholt. Die Kinder überreichten den Bewohnern bunte Karten, die sie selbst gebastelt haben und kleine Geschenke. Alle waren sehr gerührt und hier und da wurden sogar ein Tränchen weggewischt.

Foto: Jürgen Scheuermann (Bildmitte) vermittelte einen Auftritt mit chinesischer Kleinkunst, dargeboten von Schülern der „Datang Chinesisch Schule“ Hanau im Seniorenheim St. Elisabeth, und bereitete den Bewohnern damit eine große Freude. Foto: Privat

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige10257155 LinkBecker

AnzeigeVorsprung Online

AnzeigeBanner Auris 002

ivw logo

AnzeigeInsektenschutz 2019 002

Online Banner 300x250px MoPo 2

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner