OHS: Neues Projekt der Schülervertretung

Hanau
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Fünf Schülervertreterinnen und Schülervertreter aus der französischen Partnerregion Hessen, der Nouvelle-Aquitaine, besuchten gemeinsam mit ihrer französischen Begleitung Caroline Thomas-Latour Anfang Mai für eine Woche die Schülervertretung der Otto-Hahn-Europaschule.

nouvelleohs.jpg
nouvelleohs1.jpg

Das Austauschprojekt, das vom Hessischen Kultusministerium an die hessischen Schulen herangetragen wurde, sah den Besuch von Schülervertretungen aus verschiedenen französischen Schulen in Hessen vor. Die OHS bewarb sich als Europaschule für die Teilnahme an diesem Austausch und wurde mit zwei anderen Schulen ausgewählt, an diesem Projekt teilzunehmen. Es war eine tolle Möglichkeit, Europa in der Schule zu leben! Die Schulsprecherinnen Chiara Jung und Maral Manukyan präsentierten mit weiteren Mitgliedern der Schülervertretung ihre Arbeitsschwerpunkte als Schülervertretung. Zentral war dabei, die Inhalte und die Umsetzung des SV-Seminar im Jugendzentrum Ronneburg, die Gestaltung der SR-Sitzungen und die Rolle der Klassensprecherinnen und Klassensprecher sowie das aktuelle Projekt „Studyforlife“ den Gästen näher zu bringen.

Darüber hinaus war es den französischen Schülerinnen und Schülern möglich, auch an der SV-AG und den SV-Stunden teilzunehmen, um so einen unmittelbaren Überblick über die verschiedenen Tätigkeitsfelder zu erhalten. Die französischen Schülerinnen und Schüler hatten ihrerseits einen Fragebogen entwickelt, der hier im Unterricht über den QR-Code mit den Smartphones abgefragt wurde. Während des Aufenthalts waren die Gäste bei einzelnen Mitgliedern der Schülervertretung untergebracht, was nicht nur eine Intensivierung des inhaltlichen Austausches, sondern auch das Schließen von Freundschaften zur Folge hatte. Neben dem Besuch der Otto-Hahn-Europaschule organisierten die Oberstudienrätinnen Elke Aulehla-Neubert als Europaschulkoordinatorin und Angela Kirchhoff als SV-Lehrerin ein umfassendes Rahmenprogramm. Das umfasste eine Stadtführung durch Hanau sowie einen Rundgang durch die Innenstadt von Frankfurt sowie den Blick vom Maintower.

Alle deutschen Schülerinnen und Schüler, die in ihrer Familie französische Schülerinnen und Schüler aufgenommen hatten, sind für einen Gegenbesuch im November 2019 herzlich eingeladen. Zu diesem Zeitpunkt findet in Bordeaux ein großes Event der Schuldemokratie – das Conseil de vie lycéenne (CVL Parlons-en) – statt, bei dem sich ca. 500 Schülerinnen und Schüler aus der Nouvelle-Aquitaine treffen. Der diesjährige Themenschwerpunkt des CVL ist „Klima“. Ein besonderes Interesse von Seiten der Veranstalter zielt dann darauf, dass die deutschen Gastschülerinnen und Gastschüler über ihr Empfinden und ihre Gedanken bzgl. des Klimawandels sowie über die Ausmaße und die Handhabung der Demos „fridays for future“ berichten und darüber mit den französischen Schülerinnen und Schülern in Austausch kommen. Insgesamt war der Besuch eine gelungene erste Etappe und es wird mit großer Vorfreude dem Gegenbesuch im November entgegengefiebert.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS