Festakt für das neue „Schmuckstück“

Hanau
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Was die Sonne an diesem Tag nicht schaffte, vollbrachten die zahlreichen Gäste aus Politik, Wirtschaft und dem Schulwesen, die sich zur offiziellen Übergabe des neuen Schulhofes der Karl-Rehbein-Schule Hanau (KRS) eingefunden hatten.

schmuestkrs.jpg

Denn mit einem großen Strahlen im Gesicht und unter großem Jubel der KRS-Schülerschaft durchschnitten der KRS-Schulleiter Jürgen Scheuermann, Hanaus Bürgermeister Axel Weiss-Thiel, IBM-Chefin Hiltrud Herbst, KRS-Fördervereins-Vorsitzender Thomas Adlung, KRS-Elternbeirats-Vorsitzende Volker Beyel und die beiden SV-Vertreterinnen Polina Freymann und Natascha Liede symbolisch das rote Band zur Freigabe des neuen Schulhofes. Einhergehend damit stellte dieser symbolische Akt, der vom Blasorchester der KRS musikalisch umrahmt wurde, auch das offizielle Ende der 14-jährigen Bauarbeiten an der KRS dar.

Einhellig fällt das Votum aller Festakt-Gäste, darunter auch ehemalige Schüler und Lehrer der KRS, aus: Der neue Schulhof sei ein Schmuckstück geworden, das es nun „zu hegen und zu pflegen“ gelte, betonen Polina und Natascha für die KRS-Schüler. Mit Gottes Segen, den Dechant Andreas Weber spendete, sollte das auch gelingen. Scheuermann wie Weiss-Thiel lobten das gute Miteinander von Stadt und Schule während der Bauarbeiten. Im Anschluss an die offizielle Einweihung und Übergabe des Pausenhofes gab es genügend Zeit für die Gäste, die neugestaltete KRS von außen wie von innen ausgiebig zu begutachten.

Hat Ihnen der Artikel gefallen?

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

ivw logo

Online Banner 300x250px MoPo 2

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeigelamellenjunker070919

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner