Lindenauschule ist „MINT-freundliche Schule“

Hanau
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Seit dem 22. November 2019 ist die Lindenauschule in Hanau-Großauheim eine von 48 „MINT-freundlichen Schulen“ in Hessen.

mintlindenau.jpg
mintlindenau1.jpg

Mit dieser Auszeichnung wird das besondere Engagement der Lindenauschule in den Fächern Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (die Abkürzung MINT setzt sich aus den Anfangsbuchstaben dieser Studienfachbereiche zusammen) anerkannt und von der Wirtschaft auch besonders unterstützt. Bundesweite Partner der Initiative „MINT Zukunft schaffen“ zeichnen in Abstimmung mit den Landesarbeitgebervereinigungen und den Bildungswerken der Wirtschaft diejenigen Schulen aus, die bewusst MINT-Schwerpunkte setzen. Die Schulen werden auf Basis eines anspruchsvollen, standardisierten Kriterienkatalogs bewertet und durchlaufen einen bundesweit einheitlichen Bewerbungsprozess. Unter den Partnern und Förderern der MINT-Initiative finden sich sowohl große Firmen wie die Deutsche Bahn AG und Cisco Systems als auch engagierte Vereine wie der MNU (Verein zur Förderung des mathematischen und naturwissenschaftlichen Unterrichts e.V.), aber auch mittelständische Unternehmen, die in diesem Bereich aktiv sind.

Auch die Lindenauschule in Hanau-Großauheim kann zehn von insgesamt 14 geforderten Kriterien wie z. B. einen erweiterten Fächerkanon, die Teilnahme an Wettbewerben oder die Kooperation mit Wirtschaftspartnern und anderen Schulen erfüllen. Schließlich bietet die Integrierte Gesamtschule ihren Lernenden schon seit Jahren ein breites Angebot im MINT-Bereich und wird auch weiterhin das Ziel verfolgen, das Interesse ihrer Schülerinnen und Schüler hieran zu fördern. Nähere Informationen zum konkreten MINT-Angebot der Lindenauschule finden Sie auf der Schulhomepage: www.lindenauschule.de

Sowohl die Schüler-, die Lehrer-, als auch die Elternschaft der Lindenauschule freuen sich sehr über die Anerkennung als „MINT-freundliche Schule“, denn Absolventinnen und Absolventen von MINT-Ausbildungs- und -Studiengängen sind in der heutigen Zeit sehr gefragt und finden attraktive Berufseinstiege und Karrierewege – nicht nur in Unternehmen der Metall-, Chemie- und Elektroindustrie, sondern auch in der IT-Branche und immer mehr in der Dienstleistungsbranche wie z. B. in Banken und Versicherungen.

Der Bürgermeister der Stadt Hanau, Axel Weiss-Thiel, sowie Manuela Brademann vom Staatlichen Schulamt für den Main-Kinzig-Kreis kamen extra vorbei, um gemeinsam mit Schulleiter Dr. Hermann Alig und Dirk Eckrich, seinem Stellvertreter, diese Auszeichnung entgegenzunehmen. Die Fotos zeigen sie mit der Urkunde sowie vor der neuen Hinweistafel, die sie zuvor gemeinsam enthüllt haben.

Gefällt Ihnen
VORSPRUNG-ONLINE?
Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus!?
€0.50
€1
€2
€5
Eigener Betrag:
 
Powered by
BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

ivw logo

Online Banner 300x250px MoPo 2

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner