Rehbein-Handballer gewinnen Regionalentscheid

Hanau
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Vor kurzem traten die fünf besten Schulen der Region beim Handball-Regionalentscheid in Gelnhausen gegeneinander an, darunter auch die Handballer der Karl-Rehbein-Schule Hanau (KRS).

regionalrehbeiner.jpg

Das erste Spiel des Turniers gegen die Einhardschule aus Seligenstadt entschieden die Rehbeiner mit acht Toren Unterschied deutlich für sich. In der darauffolgenden Begegnung gegen das Grimmelshausen-Gymnasium aus Gelnhausen machten es die Hanauer Handballer aufgrund zahlreicher Latten- und Pfostentreffer unnötig spannend, gewannen die Partie am Ende aber doch souverän.

Trotz des anfänglichen Rückstandes in der Partie gegen die erfolgsverwöhnte Carl-von-Weinberg-Schule aus Frankfurt bewiesen die Rehbein-Youngsters Teamgeist, Disziplin und Durchsetzungsvermögen, sodass sie verdient mit sechs Toren gewannen. Auch im letzten Spiel gegen die Ernst-Reuter-Schule aus Offenbach gingen die KRS-Handballer als Sieger vom Feld und lösten damit als ungeschlagener Regionalsieger das Ticket für den am 25. März in Bensheim stattfindenden Landesentscheid.

"Die Jungs zeigten eine tadellose Mannschaftsleistung und hatten am Ende verdient die Nase vorn", freute sich Coach Vanessa Pape. Für die KRS spielten: Mathis Glück, Carl Spriesterbach, Vincent Hardt, Finn Nastaly, Paul Weide, Felix Buttler, Collin Schildknecht, Ole Klusak, Lennon Schildknecht und Julen Ramos Sanchez.

Foto: Freuen sich riesig über ihren Erfolg auf dem Spielfeld: Die Handball-Youngsters der Karl-Rehbein-Schule Hanau, die nun in den Landesentscheid eingezogen sind.

Hat Ihnen der Artikel gefallen?

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

ivw logo

Online Banner 300x250px MoPo 2

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner