minzdrops.jpg

Zu Beginn des 2. Halbjahres 2019/2020 fuhr die Gruppe unter der Leitung des Pädagogen André F. Leinweber nach Darmstadt. Dort hörte man zu Beginn einen interessanten Vortrag von zwei Auszubildenden gespickt mit vielen Informationen über die Firma Merck und deren Ausbildungsmöglichkeiten. Danach durften die Rehbeiner in einem Labor praktische Erfahrung sammeln. Da die Firma Merck medizinische Produkte herstellt, sind die Hygienevorschriften sehr streng. Deshalb bekamen alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer eine genaue Einführung. Alle durften schließlich mit Schutzkitteln und Handschuhen Minz-Drops pressen, verpacken und zusammenschweißen sowie Duschgel und Lotion herstellen und in kleine Fläschchen abfüllen.

Während des Aufenthaltes konnten jederzeit Fragen gestellt werden. Zum Schluss wurden die die hergestellten Produkte vorschriftsmäßig etikettiert. Abschließend kann festgehalten werden, dass es den KRS- Schülerinnen und -Schülern gut gefallen hat und die ein oder andere Person sich vorstellen kann, den Weg eines Pharmakanten beziehungsweise einer Pharmakantin einzuschlagen. Die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler betrachten die Teilnahme am „I AM MINT“-Projekt als gewinnbringend und freuen sich auf die nächsten Unternehmenserkundungen, aufgrund der Corona-Pandemie wahrscheinlich auf digitalem Wege.

Foto: Noch ganz ohne Maske: Die Unternehmenserkundung der Firma Merck durch eine die „MINT“-Gruppe der Karl-Rehbein-Schule Hanau fand noch vor der Corona-bedingten Schulschließung statt. Foto: KRS

Gefällt Ihnen
VORSPRUNG-ONLINE?
Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus!?
€0.50
€1
€2
€5
Eigener Betrag:
 
Powered by
BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

ivw logo

Online Banner 300x250px MoPo 2

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner