holacambridge.jpg
holacambridge1.jpg

Die Prüfungen werden jährlich über das hessische Bildungsinstitut Provadis in Frankfurt-Höchst vor Ort an der HOLA selbst durchgeführt. 13 Kandidatinnen und Kandidaten des Hanauer Gymnasiums absolvierten dieses Jahr die Prüfungen Cambridge English First for Schools sowie Cambridge English Advanced. Angesichts des ausgesetzten Präsenzunterrichts während des Corona-Lockdowns stellte die Prüfungsvorbereitung dieses Jahr eine besondere Herausforderung dar; denn sie fand von April bis Juni online statt.

Umso erfreulicher sind die herausragenden Leistungen: Alle Holanerinnen und Holaner haben sehr erfolgreich bestanden, und zwar stachen die meisten sogar mit der Bestnote A und damit dem nächsthöheren Niveau C1 bzw. C2 hervor. Dank gilt nicht nur den Schülerinnen und Schülern für ihren zusätzlichen Lerneinsatz und ihr Durchhalten während des Lockdowns, sondern auch der Schulleitung, den Eltern und den Englischlehrkräften Patricia Böhn-Kaiser und Martin Tessmann, die die Vorbereitungskurse geleitet und den Prüfungstag an der HOLA durchgeführt haben.

Cambridge English Vorbereitungskurse helfen interessierten Schülerinnen und Schülern beim erfolgreichen Abschluss der Cambridge-Prüfungen. Diese werden von unzähligen Universitäten und Arbeitsgebern in der ganzen Welt als Nachweis für qualifizierte englische Sprachkenntnisse anerkannt und gelten lebenslang, im Unterschied zu anderen Sprachzertifikaten. Sie erhöhen gleichzeitig Karrierechancen und Auswahlmöglichkeiten. Denn sie stellen ein Plus dar im Lebenslauf, das zukünftigen Arbeitgebern nicht nur ein qualifiziertes Sprachlevel der Bewerber aufzeigt, wie die Koordinatorin Patricia Böhn-Kaiser erläutert, sondern vor allem auch deren Fähigkeit, sich leistungs- und zielorientiert über eine längere Zeit sehr erfolgreich akademischen Herausforderungen zu stellen.

Nun durften 10 Schülerinnen und Schüler das beliebte First Certificate in English for Schools in Empfang nehmen. Damit sind ihnen Englischkenntnisse auf höherem Mittelstufenniveau bescheinigt worden. Die Prüfung entspricht der Stufe B2 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen (GER) und bietet einen Anreiz, sich weiteren Prüfungen zu stellen. Zusätzlich zum normalen Unterricht hatten sich auf die Sprachprüfung FCE for Schools vorbereitet: Lea Brodt, Sunduss El Hossary, Linah Farag, Hannah Feuerbach, Maren Frölich, Rebecca Laskowski, Valentina Melega, Seda Özbölük, Amelie Patt, Nadine Ritzert.

Drei Schülerinnen und Schüler hatten sich sogar auf die zweithöchste englische Sprachprüfung der Cambridge-„Familie“, das Cambridge English Advanced (CAE) vorbereitet, eine akademische Sprachprüfung auf dem Level C1 des GERs, die sie statt erst in der Qualifikationsphase bereits in der Einführungsphase, also ein bis zwei Jahre früher als gewöhnlich an der HOLA ablegten. Doch äußerst erfolgreich stellten auch sie ihre akademischen Englischkenntnisse unter Beweis. Lena Fater, Nahor Gerezghier und Roman Grigoriev bestanden die anspruchsvolle Sprachprüfung alle mit Bravour. Lena und Roman erhielten sogar die Bestnote A für außergewöhnliche Leistungen und damit die Bescheinigung für ein muttersprachliches Niveau auf der höchsten Stufe des GERs, dem Level C2. Das CAE als solches prüft die kompetente Sprachverwendung auf dem vierten von fünf Sprachniveaus des GERs und dient an vielen Hochschulen weltweit als Zugangsvoraussetzung. Es bescheinigt, dass die jungen Menschen auf professioneller Ebene kommunizieren können.

Der lange schriftliche Teil der Cambridge Sprachprüfungen zu Leseverstehen und Sprachfertigkeit, Textproduktion sowie Hörverstehen wird unter Aufsicht externer Prüfer abgelegt und an die Universität Cambridge geschickt. Den mündlichen Teil nehmen von der Universität zertifizierte Muttersprachler ab. Die HOLA ist seit 2014 als Prüfungszentrum registriert und erhielt 2016 das offizielle Zertifikat der Cambridge University, d.h. die Auszeichnung als Cambridge Preparation Centre. Die Cambridge-Vorbereitungskurse gehören somit zum festen Bestandteil des HOLA-Ganztagesangebots und der Begabtenförderung. Im Rahmen einer Feier gratulierten Schulleitung, Lehrkräfte sowie Mitschülerinnen und –mitschüler allen zu diesem Erfolg und wünschen weiterhin viel Freude an der englischen Sprache.

Foto: Untere Reihe von links Sunduss El Hossary, Rebecca Laskowski, Valentina Melega, Lena Fater, Roman Grigoriev, Nahor Gerezghier; mittlere Reihe von links Maren Frölich, Amelie Patt, Linah Farag, Seda Özbölük, Lea Brodt, Oberstufenleiterin Claudia Seelmann; hintere Reihe von links Kursleiterin Patricia Böhn-Kaiser, Kursleiter Martin Tessmann, Nadine Ritzert; nicht auf dem Foto: Hannah Feuerbach.

Foto: Die Kandidatinnen und Kandidaten des Cambridge First for Schools am Tag der Prüfung (von links): Seda Özbölük, Nadine Ritzert, Kursleiter Martin Tessmann, Rebecca Laskowski, Linah Farag, Sunduss El Hossary, Lea Brodt, Nadine Ritzert, Maren Frölich, Amelie Patt, Hannah Feuerbach, Kursleiterin Patricia Böhn-Kaiser.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner

Online Banner 300x250px MoPo 2