biblioausflug.jpg
biblioausflug1.jpg

Aufgeführt wurde das Stück “Faust – ein Versuch“.

Es war ein besonderer Tag, - für das Bibliotheksteam ebenso wie für Roland Richter und seine Frau Diana, da das laut Richter „weltweit kleinste Theater mit einem festen Spielplan“ an diesem Tag erstmals nach der Corona-Pause seine Türen öffnete. Die ehrenamtlichen Bibliothekarinnen mit Marianne Merle und den beiden Lehrerinnen Astrid Desinger und Dagmar Hofmann wurden verwöhnt mit kulinarischen Köstlichkeiten und kostbaren Weinen. Während zunächst also gegessen, getrunken und geplaudert wurde, führte der Hausherr mehrere Kleingruppen in das Puppenmuseum auf dem Dachboden des Hauses. Dort konnte man Marionetten bestaunen, deren Geschichte schon über drei Generationen des Familienunternehmens zurückreicht.

Nach einer kurzweiligen und unterhaltsamen Aufführung von „Faust – ein Versuch“ blieb man zusammen, unterhielt sich und erhielt weitere Eindrücke in die facettenreiche Geschichte des Puppentheaters, das allerdings durch die aktuelle Corona-Krise wirtschaftlich in eine bedrohlich-prekäre Lage gekommen ist. Am Ende verließen die Ausflüglerinnen das Puppentheater gut gelaunt mit je einer Rose und einem Buch im Arm sowie mit einem großen Schatz an neuen Eindrücken im Herzen.

Finanziert wurde die Veranstaltung durch eine großzügige Spende von Astrid und Gunther Desinger sowie durch eine Geburtstagseinladung von Ruth Mukian, Ulrike Winterstein und Dagmar Hofmann.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner

Online Banner 300x250px MoPo 2