lindenauadventskal.jpg

Dieses Jahr lässt sich diese schöne Tradition aufgrund der Corona-Pandemie leider nicht fortführen. Trotz allem entschlossen sich die Schülerinnen und Schüler des katholischen Religionskurses im Jahrgang 10 dazu, gerade in diesen schwierigen Zeiten ein weihnachtliches Zeichen zu setzen und in der Integrierten Gesamtschule etwas Wärme und eine festliche Stimmung zu verbreiten. Es entstand ein eigens gestalteter Adventskalender zu dem Thema „Mitten im Leben. Ein Neuaufbruch…unsere adventliche Zeit: Hoffnung und Freude“.

So bastelten sie „Weihnachtstürchen“ in Form von Bildern mit lustigen aber auch nachdenklichen Motiven. Diese wurden in der Pausenhalle der Schule, dem sogenannten „Offenen Info“, aufgehängt und schmücken diese seither mit einem weihnachtlichen Glanz. Von Adventskränzen und Winterlandschaften bis hin zu Bildern vom Hanauer Weihnachtsmarkt ist alles dabei. Besonders die dazugehörigen Texte regen viele Schülerinnen und Schüler zum Nachdenken an.

In den Motiven des Adventskalenders spiegelt sich die Vorfreude auf Weihnachten aber auch die Hoffnung und die Zuversicht der Jugendlichen wider, dass die frustrierende und deprimierende Zeit der Pandemie auch irgendwann ein Ende haben wird. Unterstützt wurde das Adventskalender-Projekt von Hannah Ehlers, der angehenden Pastoralassistentin der Großauheimer katholischen Pfarrgemeinde St. Jakobus.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!