Neuntklässler machen ihren ersten Führerschein

Die meisten Schülerinnen und Schüler haben ihre Finanzführerschein-Prüfung beim ersten Mal bestanden. Im Bild die frischgebackenen Führerschein-Besitzer der Klasse 9G der Hohen Landesschule mit ihrem Lehrer Stefan Prochnow.

Hanau
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Noch vor dem Auto-Führerschein haben Holanerinnen und Holaner ihre erste „Führerschein-Prüfung“: die für den „Finanzführerschein“, der in der neunten Jahrgangsstufe vergeben wird.

Anzeige

Dabei lernen die 13- bis 15-Jährigen viele nützliche Fakten zu den Themenbereichen Taschengeld, Girokonto, Internet, Smartphone, Jugendarbeitsschutz, Jugendstrafrecht und Haftpflicht. Das Konzept wurde von der gemeinnützigen Schuldnerhilfe Essen entwickelt und ermöglicht eine jugendgerechte Auseinandersetzung mit den Themen Finanzen, Konsum und Schulden. Dies geschieht über eine Finanzführerschein-Prüfung, die der „echten“ Führerscheinprüfung nachempfunden ist und so einen Anreiz zur Beschäftigung mit diesem Thema bietet.

Ziel ist es, Jugendliche vor und beim Eintritt in die Geschäftsfähigkeit über Verschuldungsrisiken aufzuklären und wirtschaftliche Selbstständigkeit zu stärken. Es wird alltagstaugliches Verbraucherwissen vermitteln und eine persönliche Auseinandersetzung mit den Themen Geld und Schulden initiiert. Beispielfragen aus dem Übungsbogen lauten „Kann ein Jugendlicher mit 14 Jahren schon für eine Straftat (z. B. Diebstahl, Fahren ohne Fahrausweis…) bestraft werden?“ oder „Wer kommt für Schäden auf, die ich als Jugendlicher mutwillig verursacht habe?“. Es sind also Aspekte, die für die Lebenswelt Jugendlicher durchaus von Bedeutung sind.

„An der Hohen Landesschule ist das Thema Finanz- und Verbraucherbildung fest im Schulprogramm und den schulischen Fachcurricula verankert“, sagt HOLA-Lehrer Stefan Prochnow, der für die Finanz- und Verbraucherbildung auch an die Hessische Lehrkräfteakademie abgeordnet ist. Somit war es für Prochnow die logische Konsequenz mit der Klasse 9G, die er im Fach Politik und Wirtschaft unterrichtet, den Finanzführerschein zu erwerben. In der 10. Jahrgangsstufe findet die „Finanzführerscheinprüfung“ ihre Fortsetzung: mit dem „Großen Finanzführerschein“ für 16- bis 19-Jährige, der unter anderem noch stärker auf Onlinegeschäfte eingeht.

finanzfuehrhola az

Die meisten Schülerinnen und Schüler haben ihre Finanzführerschein-Prüfung beim ersten Mal bestanden. Im Bild die frischgebackenen Führerschein-Besitzer der Klasse 9G der Hohen Landesschule mit ihrem Lehrer Stefan Prochnow.


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2