Die besten Praktikumsberichte kommen von der HOLA

Die Preisträgerinnen und Preisträger des Wettbewerbs „Beste Praktikumsberichte“ von der HOLA mit ihren Lehrkräften Verena Dingel, Dr. André Griemert und Stefan Prochnow.

Hanau
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

„Der Sinn des Praktikumsberichts liegt darin, nachzuweisen, dass Sie sich mit einem ausgewählten Betrieb und dem Beruf auseinandergesetzt haben und über Ihre Erfahrungen nachvollziehbar zu berichten vermögen. Es soll erkennbar sein, was der Betrieb macht, welche Tätigkeiten Sie in dem Betrieb überwiegend ausgeführt haben und welche Schlussfolgerungen Sie für Ihre Berufswahl aus dem Praktikum ziehen.“

Anzeige

So steht es in den „Hinweisen für den Praktikumsbericht in der Oberstufe für die Leistungskurse Politik und Wirtschaft“ der Hohen Landesschule (HOLA). Ähnlich anspruchsvoll sind an der HOLA die Anforderungen an die Praktikumsberichte in den Grundkursen und in der Sekundarstufe I.Dies hat dazu beigetragen, dass alle Preisträgerinnen und Preisträger, die von der Landesarbeitsgemeinschaft Schule-Wirtschaft auf der Ebene „Altkreis Hanau“ beim Wettbewerb „Beste Praktikumsberichte“ ausgezeichnet wurden, von der HOLA stammen.

In der Kategorie „Gymnasien – Sekundarstufe I“ haben die Neuntklässler Emil Eull und Joscha Kahlert gemeinsam den ersten Platz belegt. Emil Eull hat sein Praktikum in der Vacuumschmelze absolviert und wurde schulisch von Dr. André Griemert betreut. Joscha Kahlert war im Wildpark „Alte Fasanerie“ tätig, schulisch betreut von Dr. Eva Molitor und Stefan Prochnow. Der zweite Platz wurde Linn Heelein zuerkannt, die ihr Praktikum in der Rechtsanwalts- und Notarkanzlei Kleim in Hanau absolvierte und von Diana Birkenfeld schulisch vorbereitet wurde. HOLA-Lehrerin Verena Dingel betreute Leonie Eckhof, die für ihren Bericht über ihr Praktikum auf dem Nidderauer Biobauernhof „Hof Buchwald“ den dritten Preis bekam. Alle Ausgezeichneten erhielten eine Urkunde und ein gut gefülltes Sparschwein der Frankfurter Volksbank.

In der Kategorie „Sekundarstufe II“ gewann Marina Mühlemann (Lehrerin Verena Dingel) den ersten Preis für den Bericht über ihr Praktikum am Amtsgericht Hanau. Bei einem Architekten absolvierte der Zweitplatzierte sein Praktikum: Frederik Neuwald (Lehrer Dr. André Griemert). Ebenfalls von Verena Dingel wurde die Drittplatzierte Laura Maria John schulisch betreut; Praktikumsbetrieb war die Deutsche-Bahn-Tochter DB Systel.

Die Hohe Landesschule gratuliert allen Preisträgerinnen und Preisträgern und dankt den betreuenden Lehrkräften für ihr Engagement. Ein besonderer Dank geht auch an die Betriebe, die selbst in den schwierigen Corona-Zeiten Praktikantinnen und Praktikanten aufgenommen und damit jungen Menschen eine unersetzbare Chance gegeben haben, Erfahrungen in der betrieblichen Praxis zu sammeln und ihre berufliche Orientierung zu reflektieren.

holaprak az

Die Preisträgerinnen und Preisträger des Wettbewerbs „Beste Praktikumsberichte“ von der HOLA.

holaprak az1

Die Preisträgerinnen und Preisträger des Wettbewerbs „Beste Praktikumsberichte“ von der HOLA mit ihren Lehrkräften Verena Dingel, Dr. André Griemert und Stefan Prochnow.