Workshop für HOLAs Blechle mit Ralph „Mosch“ Himmler

Die Schüler-Lehrer-Band der HOLA probt in einem Workshop mit Jazzmusiker Ralph „Mosch“ Himmler (hintere Reihe, dritter von rechts).

Hanau
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Bereits zur Tradition geworden ist der Band-Workshop für die Schüler-Lehrer-Band der Hohen Landesschule (HOLA).

Anzeige

Am Dienstag, 27.09.2022, ist es wieder so weit. HOLAs Blechle probt einen ganzen Tag lang unter der Leitung von Jazztrompeter Ralph „Mosch“ Himmler, Dozent an der Frankfurter Musikwerkstatt und der Hochschule für Musik Saar. Die Band – das sind Schüler und Lehrer des Gymnasiums – proben den bekannten Song "Lullaby of Birdland" von George Shearing, den Titel "Birdland" der amerikanischen Jazz-Fusion-Band Weather Report und den "Whooping Blues" von Leroy Jones, eigens für die Band arrangiert von Ralph Himmler.

Finanziert wird der Workshop erneut von der Interessengemeinschaft Hanauer Altstadt (IGHA). Werner Bayer, Vorsitzender der IGHA, möchte mit dieser Initiative den musikalischen Nachwuchs in Hanau nachhaltig fördern und ist bei seinem Besuch des Workshops sehr angetan von den Klängen und Grooves .Bereits seit 2013 tritt die IGHA dabei einmal jährlich im Rahmen ihrer Aktivitäten der Hanauer Musikakademie als Sponsor für die Schüler-Lehrer-Band HOLAs Blechle auf. Dieser Workshop ist dabei eine Konstante bei der Bandarbeit - ein Highlight, bei dem die Band von der großen musikalischen Erfahrung ihres Dozenten profitiert, der in Hanau von vielen Auftritten bekannt ist. Die Musikerinnen und Musiker lernen verschiedene Jazzstile und ihre Eigenheiten kennen. Ralph Himmler gibt wertvolle Tipps zur Steigerung der Ausdrucksfähigkeit und Gestaltung von jazztypischer Improvisation.

Auch dieses Mal ist die Band wieder sehr motiviert angesichts der Ideen und Anregungen zur Stilistik der ausgewählten Stücke, zu Improvisation und Jazzphrasierung, die ihr Coach mit großem Engagement vermittelt. So agiert Ralph Himmler nicht nur als Dirigent, sondern greift wiederholt selbst zum Instrument. Er improvisiert gemeinsam mit der Band, spielt den Bläsern schwierige Passagen auf der Trompete vor und lässt stiltypische Artikulation und Phrasierung üben. Dann setzt er sich ans Schlagzeug und gibt auch der Rhythmusgruppe wertvolle Tipps, wie sie selbst die Band motivieren können. Das energiegeladene Spiel soll die Zuhörer faszinieren, die Begeisterung für die Musik soll ansteckend sein und das Publikum unmittelbar ansprechen.

Ralph Himmler schätzt die besondere Dynamik der Band, in der Schüler und Lehrer sich als Musiker in einer neuen Rolle erleben und sich über die hörbar positiven Effekte des Workshops freuen. Einhellige Meinung am Ende des Workshops ist, dass die Arbeit mit „Mosch“ wieder einmal sehr interessant und effektiv war und zudem noch viel Spaß gemacht hat. Die Band hat neue Ideen für die Weiterarbeit und hofft auf eine Fortsetzung des Angebots im kommenden Jahr.

moschimmler az

Die Schüler-Lehrer-Band der HOLA probt in einem Workshop mit Jazzmusiker Ralph „Mosch“ Himmler (hintere Reihe, dritter von rechts).


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2