Das Programm aus der Reihe der Jungen Konzerte war mit „Planet Earth“ betitelt und versprach eine Auswahl aus Stücken zu den verschiedenen Elementen. Namensgebend war hierbei der Soundtrack der BBC Natur-Doku-Reihe von George Fenton, aus welchem das Stück „Angel Falls“ gespielt wurde. Außerdem erklang die Filmmusik zu „Vom Winde verweht“ von Max Steiner, Händels wohlbekannte „Feuerwerksmusik“ und die sinfonische Dichtung „Der Wassermann“ von Antonín Dvořák.

Vorbereitend setzten die Schülerinnen und Schüler sich im Unterricht mit den Stücken auseinander und besuchten eine Probe am Tag vor dem Konzert im Sendesaal des Hessischen Rundfunks. So konnten sie Einblicke in die Arbeit eines Profiorchesters gewinnen. Besonders interessant war hierbei, dass einzelne Orchestermusiker ihre Instrumente präsentierten und über den Einsatz von historischen Instrumenten und deren Spielweise (zum Beispiel das Naturhorn bei Händels Feuerwerksmusik) informierten. Die Gruppe konnte Fragen zum Probenablauf und Alltag der Musizierenden stellen und während der Probe das Orchester hautnah erleben.

Eine Besonderheit der Jungen Konzerte ist die begleitende Moderation, in welcher ebenfalls einzelne Musikerinnen und Musiker zu Wort kommen und musikalische Themen vorab noch einmal vorgestellt werden. Mit eindrucksvollen Klängen und Motiven im Ohr ging der gelungene Konzertabend vor der ebenfalls beeindruckenden Kulisse der Alten Oper zu Ende.

hrsinfoeniroirches az


Ihnen ist etwas Interessantes aufgefallen im Main-Kinzig-Kreis? Schreiben Sie uns an info@vorsprung-online.de


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2