DHB-Pokal: Hanau gegen Bundesligist Bietigheim

Handball
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Am Wochenende geht es endlich wieder los. Dabei startet die HSG Hanau gleich mit einem echten Highlight in die Handballsaison.

Erstmals in ihrer Vereinsgeschichte haben sich die Hanauer Handballer für den DHB-Pokal qualifiziert und treffen in der heimischen Main-Kinzig-Halle am Samstag (20 Uhr) auf Bundesliga-Aufsteiger SG BBM Bietigheim. „Das hat für uns eine ganz besondere Bedeutung. Wir hoffen daher auf eine volle Halle“, freut sich Beer auf die beiden Turniertage.

Im zweiten Halbfinale des „First Four“ duelliert sich zuvor Hanaus Ligakonkurrent MSG Groß-Bieberau/Modau mit dem Bundesligisten HC Erlangen (Anpfiff 17 Uhr). Die Gewinner der beiden Spiele ermitteln am Sonntag um 17 Uhr in der Main-Kinzig-Halle den Achtelfinal-Teilnehmer im DHB-Pokal. Besucher des Finals am Sonntag sollten rechtzeitig anreisen, da aufgrund des City Triathlons in Hanau einige Straßen nicht wie gewohnt befahrbar sind.

Neben repair4smartphones.de ist mit Volkswagen Automobile Frankfurt GmbH / Hanau ein weiterer Hauptsponsor hinzugekommen, der sich als Spieltagspartner erstmals dem Hanauer Handball-Publikum präsentieren wird. Turnier-Besucher können an diesem Wochenende in der Main-Kinzig-Halle auch die Dauerkarten für die bevorstehende Saison der Grimmstädter in der 3. Handball-Liga Ost erwerben. „Erstmals kommt ein Bundesligateam zu einem Pflichtspiel nach Hanau. Das ist eine Riesensache für den Handball in der Region und wir hoffen daher auf die Unterstützung unserer Fans“, freut sich HSG-Vorsitzender Uwe Just. „Ich wünsche unseren Jungs ganz viel Glück. Sie sollen Spaß haben und Erfahrungen sammeln“, sagt der Sportliche Leiter Reiner Kegelmann. Gänzlich chancenlos sehen die beiden Funktionäre die HSG Hanau nicht. „Mal schauen wie wir ins Spiel kommen. Unsere Mannschaft wird jedenfalls alles geben“, sagt Just.

Dennoch ist die Favoritenrolle klar verteilt. Nach 2014 ist Bietigheim im Sommer 2018 zum zweiten Mal der Aufstieg in die 1. Bundesliga gelungen. Das Saisonziel ist der Klassenerhalt. Mit 20 Spielern ist der Kader der SG breit aufgestellt – das Team homogen und ausgeglichen. Stars gibt es keine, dafür ist die mannschaftliche Geschlossenheit hoch. Wer gleich eine ganze Reihe Nationalspieler sehen möchte, dem sei das 1. Halbfinalspiel am Samstag um 17 Uhr zwischen Groß-Bieberau mit dem Ex-Hanauer Eric Schaeffter und dem HC Erlangen ans Herz gelegt. Die Franken kommen gleich mit acht Nationalspielern nach Hanau, darunter der schwedische Vize-Weltmeister Petter Overby.

Es weht also mehr als nur ein Hauch von ganz großem Handball durch die Main-Kinzig-Halle. Beer muss auf die beiden Langzeitverletzten Kreisläufer Lucas Lorenz und Yannick Ahouansou verzichten. Zudem dürfte Michael Hemmer ausfallen, nachdem er in einem Trainingsspiel umgeknickt ist. So dass wohl nur drei Neuzugänge im „HSG-Tempel“ Main-Kinzig-Halle auflaufen werden. „Wir werden alles investieren, was wir haben und möchten mit einem Handballfest in die Saison starten“, wünscht sich Beer eine tolle Kulisse, um gemeinsam mit Team und Fans beim Highlight-Spiel gegen Bietigheim den nötigen Rückenwind für die kommende Saison aufzunehmen.

Foto: HSG Hanau

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeigedemokratie neubanner 300x250

AnzeigeAnzeige Gardinen 2018

Anzeige10257155 LinkBecker

AnzeigeVorsprung Online

AnzeigeAuris Hybrid Preisvorteil online 002

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner