JSG Buchberg: Spiel des Jahres knapp verloren

Handball
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

„Wir hätten sie packen können“ war sich das Trainergespann Ilse Ruhland und Mirko Stopinski von der JSG Buchberg nach 50 gespielten Minuten einig.

buchberg21.jpg
buchberg1.jpg
buchberg2.jpg
buchberg3.jpg
buchberg4.jpg
buchberg5.jpg
buchberg6.jpg
buchberg7.jpg
buchberg8.jpg
buchberg9.jpg
buchberg10.jpg
buchberg11.jpg
buchberg12.jpg
buchberg13.jpg
buchberg14.jpg
buchberg15.jpg
buchberg16.jpg
buchberg17.jpg
buchberg18.jpg
buchberg19.jpg
buchberg20.jpg

Jedoch ließ die von ihnen trainierte weibliche B-Jugend der Spielgemeinschaft des TV Langenselbold und der TGS Niederrodenbach zu viele Chancen im ersten Achtelfinalspiel zur Deutschen Meisterschaft gegen den Meister aus Baden-Württemberg, TuS Metzingen, aus.

JSG Buchberg – TuS Metzingen 24:28 (11:15)

So siegten die Gäste vor 325 Zuschauern, darunter Ehrengäste vom Handball-Bezirk und Bürgermeister Klaus Schejna (Rodenbach) und 1. Stadtrat Timo Greuel (Langenselbold, beide SPD), verdient, aufgrund ihrer hervorragenden Chancenauswertung von den Außenpositionen, mit 28:24 Toren. Eine erste Vorentscheidung fiel nach dem 5:5, als die Gäste innerhalb von vier Minuten auf 5:9 davonzogen und diesen Vorsprung bis zur Pause (11:15) hielten. Die starken TuS-Mädels auf den Außenpositionen, Jette Widmer und Rebecca Rott, erzielten je 8 - Tore und ließen der hervorragend aufgelegten Linda Barnack - sie parierte unter anderem zwei Siebenmeter - mit ihren variantenreichen Würfen keine Chance.

Angetrieben von Anika Hampel kamen die Einheimischen zwar nochmals auf 19:20 heran, doch den pfeilschnellen Gegenstößen nach Fehlwürfen und dem druckvollen Angriffsspiel konnten die JSG-Mädels nichts mehr entgegensetzen und mussten dem Meister aus dem „Ländle“ nach einem großartigen Jugendhandballspiel zum Auswärtssieg gratulieren. Das Rückspiel findet am Sonntag, 28. April in Metzingen statt. Anwurf ist um 15 Uhr. Der Vier-Tore-Rückstand scheint keinesfalls uneinholbar, jedoch geht der Nachwuchs des Handball-Bundesligisten als Favorit ins Spiel.

JSG Buchberg: Linda Barnack (Tor); Alina Schmitt, Maxime Carme Wohlfahrt (2), Anna Lena Zahn, Anika Hampel (12, 8/8), Vivien Niedt (5), Ana Lena Alig Galera, Leonie Hutin (2), Sina Breideband, Emilia Niedt, Charlotte Schäfer (3), Marie Ann Wohlfahrt und Lilli Pankotsch.
Zeitstrafen: JSG 5/TuS 3. Schiedsrichter: Lukas Kirchner und Julian Scholl (Gummersbach).

Foto: Szenen aus dem Hinspiel im Achtelfinale um die Deutsche Handballmeisterschaft der weiblichen Jugend B.

Text und Fotos: Karlheinz Bär.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige10257155 LinkBecker

AnzeigeVorsprung Online

ivw logo

Online Banner 300x250px MoPo 2

AnzeigeMarkise WP 2019 1 002

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner