frusthsghanauneust.jpg

Beim Tabellenschlusslicht will sich das Team von Trainer Oliver Lücke den Frust von der Seele spielen. Der Ärger über die bittere Heimpleite in allerletzter Sekunde gegen die HSG Groß-Bieberau/Modau ist noch nicht ganz verraucht.

„Wir mussten uns kurz schütteln, denn es war ein ganz bitteres Spiel gegen Groß-Bieberau, bei dem wir 50 Minuten lang die bessere Mannschaft waren, am Ende aber verloren haben. Aber wir müssen dieses Spiel abhaken und wollen uns den Frust von der Seele spielen. Gegen Bad Neustadt erwarte ich eine Reaktion“, sagte Lücke. Der Trainer des Tabellensechsten aus Hanau freut sich auf die Partie. „In Bad Neustadt ist immer etwas los. Sie kämpfen gegen den Abstieg und werden sicher alles in die Waagschale werfen“, erwartet Lücke einen heißen Tanz.

Aufpassen müssen Yaron Pillmann und Co. vor allem auf den wurfgewaltigen Rückraum, in dem der physisch starke „Ninja Warrior“ Gary Hines die Fäden zieht. Dennoch stellt Lücke klar, dass beim Tabellenschlusslicht sein Team den Anspruch haben sollte, doppelt zu punkten. Personell wird sich im Vergleich zur Vorwoche nichts ändern. Immerhin gibt es auch keine neuen Verletzten zu beklagen. So dürften bis auf die drei Kreuzbandgeschädigten Daniel Wernig, Matthias Schwalbe und Yannik Ruppert sowie Jan-Eric Ritter alle weiteren Spieler mit an Bord sein.

Foto: @Bild HSG Hanau

Gefällt Ihnen
VORSPRUNG-ONLINE?
Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus!?
€0.50
€1
€2
€5
Eigener Betrag:
 
Powered by
BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

ivw logo

Online Banner 300x250px MoPo 2

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner