Anzeige
Anzeige

geistluckerlan_az.jpg

Jetzt hat das Team von Trainer Hannes Geist die nächste große Herausforderung vor der Brust. Am 9. Spieltag der 3. Handball-Liga sind die Grimmstädter beim Tabellendritten HC Erlangen II zu Gast. Anpfiff der Partie ist am Samstag um 19 Uhr (Karl-Heinz-Hiersemann-Halle, Erlangen). Dabei wird es auch ein Wiedersehen mit dem ehemaligen Hanauer Tarek Marschall geben. Nach nur einer Niederlage und sechs gewonnen Spielen stehen die Hanauer auch weiterhin auf dem ersten Tabellenplatz mit 12:2 Punkten und sind seit nunmehr vier Spielen ungeschlagen. Die Gastgeber aus Erlangen liegen nur knapp dahinter mit 10:4 Punkten auf Rang drei, nachdem sie vergangenes Wochenende überraschend hoch bei der HSG Dutenhofen-Münchholzhausen II gewonnen hatten (30:18).

„Es wird wieder eine tolle Herausforderung, der wir uns stellen dürfen. Wir wollen an die letzten Spiele anknüpfen und 60 Minuten Vollgas-Handball spielen. Dafür brauchen wir am Wochenende aber definitiv wieder mehr Leidenschaft, mehr Emotionen und eine noch bessere Körpersprache, um gegenzuhalten“, sagt Trainer Geist. In Erlangen treffen die Hanauer auf ein sehr unangenehmes Team, das eine sehr offensive 5-1-Deckung bzw. eine 3-2-1-Deckung bevorzugt. Dazu stehen mit Michael Haßferter und Janis Boieck zwei gute Torhüter zwischen den Pfosten, die es erstmal zu überwinden gilt. Im Angriff gehen die Gastgeber mit allem was sie haben nach vorne und gestalten das Spiel sehr temporeich. Dazu kommt, dass die Mannschaft individuell sehr gut ausgebildet ist. Für die starke Deckung der Hanauer kommt also wieder viel Arbeit zu, wenn sie die Erlangener Angriffswellen stoppen wollen.

Gecoacht wird der Unterbau der Erlangener Bundesliga-Mannschaft von Tobias Wannenmacher, der das Team immer wieder sehr gut auf den nächsten Gegner einstellt. Über die letzten Jahre konnte sein Team viel Erfahrung in der 3. Liga sammeln. Deshalb gilt es für die HSG im Angriff geduldig zu bleiben. Für viele der Hanauer ist das Spiel in Erlangen auch ein Wiedersehen mit Ex-Teamkollege Tarek Marschall. Dieser führt in der Staffel E aktuell die Torjägerliste an und stellt somit einen wichtigen Faktor im Erlangener-Team dar.

Bis auf Cedric Schiefer und Benny Horn, die in Hanau bleiben und beim Oberliga-Team zum Einsatz kommen, steht Geist der gleichen Kader wie in den Vorwochen zur Verfügung. Gästefans sind natürlich auch in Erlangen gerne gesehen. Für mitreisende Fans des Blauen Blocks gilt der Hinweis an die vor Ort geltenden Bestimmungen. Block G ist für die Gästefans reserviert!

Foto: @Bild Moritz Göbel



PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2