TV Gelnhausen: Gelungene Generalprobe vor Saisonstart

Handball
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Der TV Gelnhausen hat eine Woche vor Saisonstart in der Süd-West-Staffel der 3. Handball-Liga noch einmal kräftig Selbstvertrauen getankt und Lust auf mehr gemacht. Das Team von Trainer Matthias Geiger gewann das letzte Testspiel beim GSV Eintracht Baunatal mit 31:27 (15:16). Die Barbarossajungs holten beim Drittligisten (Ost-West-Staffel) dabei mehrfach einen Rückstand wieder auf und bewiesen in der Schlussphase Nerven wie Drahtseile.

„Das war eine gelungene Generalprobe. Am Anfang waren die Jungs etwas übermotiviert und haben fast schon zu viel gewollt. Das führte zu einigen technischen Fehlern. Doch dann haben wir uns über das Abwehrspiel Selbstvertrauen geholt, immer weniger Würfe zugelassen und den Gegner zu mehr technischen Fehlern gezwungen“, nannte Geiger den Schlüssel zum Erfolg. Baunatal legte furios los und führte bereits nach neun Minuten mit 7:3, ehe sich der TVG auf seine Stärken besann. Nach 22 Minuten gelang Jannik Geisler mit seinem Treffer zum 10:10 erstmals der Ausgleich. Mit einer 16:15-Führung für Baunatal ging es letztlich in die Pause.

Im zweiten Durchgang gelang es keinem Team sich vorentscheidend abzusetzen. Mehrmals wechselte die Führung. Dabei stürzte sich das junge Gelnhäuser Team immer wieder mit Feuereifer ins Getümmel und bot einem spielerisch und vor allem körperlich sehr präsenten Gegner die Stirn. In der 41. Minute schoss Jonathan Malolepszy gar eine Drei-Tore-Führung heraus (21:19), die in der Folgezeit allerdings wieder verspielt wurde.  Als Baunatal in der 56. Minute (27:26) wieder in Führung ging, schien die Gastgeber auf die Siegesstraße einzubiegen. Doch Malolepszy und Co. zeigten jede Menge Nervenstärke. In der Crunchtime verriegelten sie hinten das Tor und nutzen vorne die Chancen eiskalt aus. Mit einem Fünf-Tore-Lauf drehte der TV Gelnhausen die Partie und gewann letztlich mit 31:27. „Kompliment an die Mannschaft. Sie hat taktischen Änderungen während des Spiels sehr gut und vor allem schnell umgesetzt. Das ist eine große Stärke von ihr“, sagte Geiger nach der Partie.

Mit acht Toren war Yannik Mocken der erfolgreichste Schütze beim TVG. Ihm folgten Torben Fehl und Malolepszy, die jeweils vier Mal ins Schwarze trafen.

Das war der letzte Test, bevor es am Samstag (19.30 Uhr/ Großsporthalle Gelnhausen) Ernst wird. Mit der HSG Münchholzhausen/Dutenhofen erwartet das Geiger-Team zum Saisonauftakt gleich einen echten Brocken. „Wir sind heiß auf den Rundenstart und hoffen natürlich, dass unsere Fans dem jungen Team den Rücken stärkt“, sagt Geiger.

Wer noch keine Dauerkarte hat, kann sich über die Klub-Homepage oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! noch eine besorgen. Und wer persönlich den TVG-Jungs alles Gute wünschen möchte, hat am Freitag um 17 Uhr die Gelegenheit dazu. Dann findet die offizielle Team-Präsentation mit Bürgermeister Christian Glöckner (FDP) auf dem Obermarkt vor dem Gelnhäuser Rathaus statt. Jeder ist herzlich willkommen.     


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2