TV Gelnhausen: B-Jugend gewinnt beide Heimspiele

Handball
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Am vergangenen Wochenende hatte die B-Jugend des TV Gelnhausen gleich zweimal Grund zum Feiern: Die Oberliga-Mannschaft und auch die Bezirksoberliga-Mannschaft gewannen ihre Spiele vor heimischer Kulisse in der Rudi-Lechleidner-Halle.



In der Oberliga-Begegnung gegen den HC VfL Heppenheim standen sich zwei ebenbürtige Mannschaften gegenüber. Nach 10 Minuten Spielzeit hatten es beide Teams jeweils gerade einmal auf 5 Treffer gebracht. Die starke Abwehr der Gelnhäuser Jungs sorgte dafür, dass die Heppenheimer ihre Spielzüge nicht erfolgreich abschließen konnten. Die extrem bewegliche und stets vollkonzentrierte Abwehr war auch der Grund für den 12:9 Halbzeitstand. Im Angriff ließen die TVGler in der ersten Halbzeit einige Chancen ungenutzt.

Kurz nach der Pause gelang es Heppenheim noch einmal auf 15:15 gleichzuziehen. Aber die Gelnhäuser ließen sich davon nicht beeindrucken. Sie trieben den Gegner mit ihrer weiterhin guten Abwehr immer wieder ins Zeitspiel. Mit schönen Toren und ohne Schwächen zu zeigen, baute der TVG seine Führung kontinuierlich aus. Ohne Gegentreffer in den letzten 5 Minuten und dank toller Paraden des Torwarts Kismödi endete dieses Heimspiel mit einem deutlichen 24:18 Sieg.

Es spielten für den TVG: Kismödi; Beller (1), Busch (1),  Dabel, Hardt (8), Hilmer, Mohr (2), O’Toole (3), Pfannkuch (1), Till (4), Weigert (2), Werle (2)

Trainer: Oliver Hubbert

Betreuer: Tanja Dabel, Kerstin Mecke

Im Sonntagsspiel der Bezirksoberliga war die TSG Offenbach-Bürgel in Gelnhausen zu Gast. Vergleicht man das Spiel der Gelnhäuser mit dem vom Wochenende zuvor, so stand die B-Jugend wie ein Phönix aus der Asche auf dem Platz. Ohne Anwärmphase startete die Heimmannschaft gleich ihr temporeiches Spiel. Dank einer sehr beweglichen Abwehr konnten von Anfang an die Angriffe des körperlich stärkeren Gegners unterbunden werden. Schnell lag Gelnhausen in Führung. Auch das stete Durchwechseln unterbrach den Spielfluss zu keiner Zeit und so konnten die Gelnhäuser mit einem komfortablen 17:10 in die Halbzeitpause gehen.

Danach lief das Spiel mit gleich hohem Tempo weiter. Durch die Kombination von starker Torwartleistung und erfolgreichem Angriffsspiel bauten die TVGler ihren Vorsprung zeitweise bis auf 10 Tore aus. Wie schon in der ersten Halbzeit nutzte Trainer Thomas Grimm das Potential seiner Ersatzbank und wechselte viel durch. So konnte sich (fast) jeder Spieler in die Torschützenliste eintragen. Der Endstand von 29:21 war das folgerichtige Ergebnis einer tollen Mannschaftsleistung.

Es spielten für den TVG: Kismödi; Bien (1), Eschenbrenner (7), Eylenstein (1), Hilmer (5), Mohr (2), Nitze (1), Pfannkuch (3), Schmidt, Schneider (3), Weigert (5), Witte (1)

Trainer: Thomas Grimm

Betreuer: Tanja Dabel

tvgbjugendbeidea az


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2