Feuerwehr verhindert Vollbrand von Gartenhütte

Bad Soden-Salmünster
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Die Feuerwehren aus Salmünster und Bad Soden wurden am frühen Sonntagmorgen, 23. Februar 2014, zu einem Gartenhüttenbrand in Hausen alarmiert. Um 5.11 Uhr ging die Alarmierung ein. Beim Eintreffen der Feuerwehr Salmünster brannte die Gartenhütte auf dem Grundstück eines Wohnhauses an einer Außenseite. 

Anzeige

garten hausengarten hausen1garten hausen2garten hausen3garten hausen4garten hausen5garten hausen6Brennender Abfall hatte die Gartenhütte entzündet. Die Feuerwehr ging unter Atemschutz vor und löschte den Brand per Schnellangriff. Innerhalb kurzer Zeit war der Brand gelöscht und eine Ausbreitung verhindert werden. Zu einem Vollbrand und einem noch größeren Schaden kam es somit nicht.

Vor Ort war die Feuerwehr Salmünster mit dem Tanklöschfahrzeug (TLF 16/25), dem Löschgruppenfahrzeug (LF 10/6) und dem Rüstwagen (RW 1), die Feuerwehr Bad Soden war mit Löschgruppenfahrzeug (LF 20/16) und Drehleiter (DLK 23/12) vor Ort in Bereitschaft. Einsatzleiter war Zugführer Jens Bannert, Stadtbrandinspektor Oliver Lüdde war mit dem Einsatzleitwagen (ELW 1) an der Einsatzstelle. Außerdem war ein Rettungswagen (RTW) des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) vor Ort sowie die Polizei. Nach etwa einer halben Stunde war der Einsatz beendet.

Mehr Infos zur Feuerwehr unter www.feuerwehr-bss.de


Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Online Banner 300x250px MoPo 2