Desinfektionsmittel, Masken, Hygienekonzept und Mindestabstand sind ständige Begleiter auf der Kegelbahn. Das ist gut so, denn die Gesundheit steht an oberster Stelle. Das Auftaktspiel hatte Nidderau 3 auf den Heimbahnen der KuS-Halle in Heldenbergen. Zu Gast waren die Kegler von SG Praunheim 3. Trotz teilweisen schwachen Leistungen entwickelte sich ein spannendes Spiel. Mit nur 7 Holz Differenz (1552:1559) hatten die Praunheimer das glückliche Ende auf ihrer Seite. Schwache Abräumergebnisse, bis auf Gert Müller mit 139 Holz (396), und 42 Fehlwürfen waren der eindeutige Grund für die Niederlage. Die weiteren Spieler waren Karlheinz Fries (369), Janika Fries (394) und Bernd Unthan (393).

Nidderau 1 empfing im 1. Spiel in der Vereinsgeschichte in der Regionalliga, die Mannschaft von Blau Weiß Bischofsheim 1. Doch dieser Gegner erwies sich als zu stark. Heute hatten die Nidderauer nicht die Klasse, die Bischofsheimer zu schlagen. Mit 5103:5277 ging das Spiel klar verloren. Es spielten: Jürgen Möller 818, Max Unthan 832, Jens Kittel, als Einziger Nidderauer mit einer Top-Leistung (927), Rainer Demuth 849, Bernd Möller 857 und Hans Weber mit 820.

Spielfrei war Nidderau 2

Eine allgemeine Info: Nidderau 1 spielt in der Regionallliga Männer (200 Wurf), Nidderau 2 Männer A-Liga 1 (100 Wurf) und Nidderau 3 Mix B-Liga 2 (100 Wurf). Des Weiteren möchten wir auf die Nidderauer Homepage verweisen unter folgenden Link: https://skc-nidderau.de/

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner

Online Banner 300x250px MoPo 2