Auf ihren Heimbahnen zeigten die Gastgeber vom KV Darmstadt 1, wer „Herr im Haus“ ist. Mit 5461 Holz zeigten sie den Nidderauern deutlich ihre Grenzen auf. Die Spieler waren: Jens Kittel achtbare 898, Sven Fischer 828, Jürgen Möller 819, Bernd Möller starke 905, Max Unthan 798 und Hans Weber 833 Holz.

Zum Auswärtsspiel nach Frankfurt, zur SG Praunheim 2, reiste die Mannschaft von Nidderau 2. Am Anfang konnte Gert Müller mit 336:370 und Michael Kraus mit 336:355 dem Gegnern kein Paroli bieten, doch dann drehte sich das Spiel und Janika Fries mit 388:331 und Tim Schulz mit 379:342 konnten den nicht mehr erwarteten Sieg erringen. Am Ende stand es 1398:1438 Holz für die Nidderauer.


Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Online Banner 300x250px MoPo 2