Die Bahnen der KuS-Halle wurden nach einer umfangreichen Reparatur ihrer ersten Bewährungsprobe unterzogen. Die Frankfurter kamen mit den Bahnen, auf denen sie noch nie gespielt hatten, gut zurecht und lieferten bessere Leistungen als die Heimmannschaft ab. Allen voran Marijan Beslic, der tolle 463 Holz erzielte. Am Ende siegten die Bockenheimer mit 1634:1570 Holz. Die Nidderauer Ergebnisse waren: Janika Fries 404, Klaus Schaffert 356, Tim Schulze, heute der Beste seiner Mannschaft mit 415 und Sven Fischer mit 395 Holz.

Nidderau 1 hatte spielfrei.

 


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2