Cineastische und kulinarische Genuss-Reise

Kino
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Da haben sich die KUKI-Macher etwas ganz Besonderes und Neues ausgedacht: Das traditionelle Europäische Film-Festival wird dieses Jahr um eine kulinarische Variante bereichert.

In 10 Tagen durch Europa? Gar kein Problem für Bergwinkler. Dabei erfährt man bei einem netten Tischplausch und dem Film auch noch Spannendes über verschiedene Europäische Länder. Los geht’s in London, dann über Brandenburg, Brüssel, die französische Provinz, zu unseren Nachbarn in Wien, und über Småland im Norden bis nach Island. Freuen Sie sich auf die Film- und Geschmacksreise durch europäische Länder mit Esprit. Aber es ist keine Pflicht, seinen Gaumen mit zu verwöhnen, man darf sich auch, wie bisher beim Europäischen Film-Festival, nur die tollen Filme ansehen.

Zum Auftakt der zehntägigen Tour durch Europa wird es „very british“ : Freddie Mercury und seine Kultband Queen geben sich nochmal die Ehre. Nicht minder kultig ist das englische Nationalgebäck Scones, das bei keinem Fünf-Uhr-Tee fehlen darf. Das KUKI serviert den Klassiker sowohl mit Clotted Cream und Konfitüre als auch in pikanter Variante, dazu Ingwertee oder -limonade.  Mit ihren genialen Songs eroberten Queen nicht nur Großbritannien und Europa im Sturm, sondern auch den Rest der Welt. „Bohemian Rhapsody“ zeichnet ihren Werdegang nach. 

Dann macht das KUKI einen Abstecher nach Brandenburg und zeigt einen der stärksten Beiträge des Festivals: das herzerwärmende und mehrfach ausgezeichnete „In den Gängen“. Eine zarte fast schon märchenhafte Liebe in der deutschen Provinz zwischen einer Kollegin und einem Kollegen eines kargen, surreal anmutenden Großmarkts. Hier steckt Poesie in jeder Sekunde, in jedem einzelnen Bild, in jedem Ton. Zudem entpuppt sich „In den Gängen“ nicht nur als Fest für die Sinne, sondern auch als Liebeserklärung an die Menschen mit drei herausragenden Hauptdarstellern. Der schüchterne Staplerfahrer Christian himmelt seine Kollegin Marion von der Süßwarenabteilung an, bald fiebert der ganze Großmarkt mit – und das Publikum ebenso. Um gut durch die Nachtschicht zu kommen, bei denen die beiden die vielen Regale auffüllen, kredenzt das KUKI ballastarme leckere Sandwiches mit frischem Salat und Obst, Thunfischcrème, Käse und Avocado-Dip.

Von der brandenburgischen Provinz geht es in die Hauptstadt Europas, ins lebhafte Brüssel. Zum Überraschungshit des letztjährigen Filmfestivals in Cannes avancierte der packende belgisch-niederländische Coming-of-Age-Beitrag „Girl“, der von einer 15-Jährigen erzählt, die Ballerina werden möchte. Doch sie ist im Körper eines Jungen geboren, hat ihre Transition noch nicht abgeschlossen und muss sich nun gegen alle Widerstände beweisen. Die traditionellen Pfannkuchen Poffertjes  die zu diesem Film auf dem Speiseplan stehen, sind zwar nicht unbedingt etwas für Spitzentänzerinnen, die akribisch auf ihre Figur achten, aber sowohl mit Frischkäse und Lachs als auch mit Zimt und Zucker ein echter Gaumenschmaus.

Eine Zeitreise führt nochmal auf die britische Insel, diesmal an den englischen Hof des frühen 18. Jahrhunderts. Schon damals schätzten die Briten feine Pasteten („Pies“) in allen Variationen, sie sind seit Langem fester Bestandteil der englisch-irischen Küche. Deshalb sollten sich die KUKI-Besucher an diesem Abend keinesfalls die schmackhafte Kürbispastete (Pumpkin Pie) entgehen lassen. Ein Glas guter Rotwein komplettiert den royalen Genuss. Das außergewöhnliche Sittenporträt „The Favourite – Intrigen und Irrsinn“, wirft einen unterhaltsamen, ironisch beißenden Blick auf die adelige Gesellschaft und die Courtage um Königin Anne (1665-1714) mit ihrer engsten Vertrauten Lady Sarah und deren Cousine Abigail.

Und natürlich darf auch das Heimatland aller Gourmets nicht fehlen: So kehrt „Monsieur Claude“ auf die KUKI-Leinwand zurück und steht auch in der Fortsetzung des französischen Kinohits wieder kurz vor dem Nervenzusammenbruch. Seine Töchter wollen samt Multikulti-Schwiegersöhnen ins Ausland übersiedeln – zu viel für den konservativen und vor allem patriotischen Griesgram. Abgestimmt auf die pointenreiche Komödie tischt das KUKI ein Schlemmer-Highlight der französischen Küche auf: Poulet au vinaigre d'estragon, dazu Reis und gebratene Auberginen. Und spätestens die Mousse au chocolat zum Dessert hätte wohl auch Monsieur Claude wieder versöhnlich gestimmt!

Ein weiterer Vorbericht über den zweiten Teil der cineastischen und kulinarischen Europa-Reise folgt. Sie führt unter anderem nach Schweden, Österreich und in den hohen Norden. Neben den besten Arthouse-Filmen des Sommers dürfen sich die Besucher dann auf Zimtschnecken und Kötbullar, deftige und süße Delikatessen aus der Alpenrepublik sowie isländisches Bierbrot mit würzigem Käse freuen – ein Fest für Augen und Magen. 

Das Festival wird in Kooperation des KUKI mit dem Kultursommer Main-Kinzig-Fulda veranstaltet. Tickets für alle Filme und die Kulinarischen Arrangements gibt es im Vorverkauf und an der Abendkasse. Vorverkauf: online (www.kukikino.de) und in der Geschäftsstelle der Kinzigtal Nachrichten, Obertorstraße 16, sowie bei allen Vorverkaufsstellen des KUKI: im  Museum Brüder Grimm-Haus in Steinau, Hölzer Kommunikation in Sterbfritz sowie Buchhandlung „Dichtung und Wahrheit“ in Wächtersbach. Es ist ratsam, sich die Tickets im VVK zu sichern. Detaillierte Infos zu allen zehn Events des 8. Europäischen Film- und Genussfestivals im KUKI gibt es unter www.kukikino.de oder Service-Telefon (06661) 608-410, täglich von 14 bis 16 Uhr.

Termine
Alle Vorführungen im KUKI-Saal, ev. Gemeindezentrum, Kirchstraße 32, Schlüchtern.
Filmbeginn jeweils 19.30 Uhr, ab 19 Uhr Uhr kulinarisches Arrangement

Freitag, 9. August: „Bohemian Rhapsody“ / England
Sonntag, 11. August: „In den Gängen“ / Deutschland
Montag, 12. August: „ Girl“ / Belgien
Dienstag, 13. August: „ The Favourite – Intrigen und Irrsinn“ / Großbritannien
Mittwoch, 14. August: „ Monsieur Claude 2“ / Frankreich
Freitag, 16. August: „ Astrid“ / Schweden
Samstag, 17. August: „Werk ohne Autor“ / Deutschland
Sonntag, 18. August: „ Trautmann“ / England, Deutschland
Montag, 19. August: „ Der Trafikant“ / Österreich
Dienstag, 20. August: „ Gegen den Strom“ / Island

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

ivw logo

Online Banner 300x250px MoPo 2

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeigelamellenjunker070919

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner