Anzeige
Anzeige

Seit nunmehr 5 Jahren finden sie in der letzten Woche der hessischen Sommerferien im Langenselbolder Schloss statt, natürlich unter Einhaltung der aktuell geltenden Coronaregeln. Wer schon immer mal ein Instrument ausprobieren oder seine Stimme mit professioneller Hilfe erklingen lassen wollte, wer bereits ein Instrument spielt oder früher gespielt hat und wieder anfangen möchte, hat hier die beste Gelegenheit dies zu tun. Musizieren ohne Altersgrenzen – je nach Instrument sind Interessierte schon ab 4 bis 5 herzlich willkommen.

Klavier, Violine, Gesang und Gitarrenunterricht kann man während Kurswoche in 5 Stunden Einzelunterricht und nach persönlicher Termin-Absprache ausprobieren. Wer nicht gerne alleine kommen möchte, traut sich vielleicht eher mit Freund oder Freundin und wer noch kein eigenes Instrument hat, kann eines für den Zeitraum zur Verfügung gestellt bekommen. Zudem bieten alle Instrumentallehrer zusätzlich Kammermusik-Unterricht für Duos oder größere Ensembles an.

Karin Heidrich und Barbara Funke zeigen sich für die Organisation von Seiten der Dozent*innen verantwortlich. Karin Heidrich ist Pianistin und studierte Musik-Pädagogik und Klavier in Frankfurt und Duisburg, sowie privat bei Prof. Günter Ludwig in Köln. Neben ihrer langjährigen Unterrichtstätigkeit in Langenselbold ist sie Mitglied der Ensembles „Flöte an Tasten“, „DONNA E MOBILE“ und „voice-meets-flute“, gibt häufig Konzerte mit Kammermusikpartner*innen und spielt für Meisterkurse, Ballett- Prüfungen und -Seminare. Außerdem wirkt sie als Jury-Mitglied bei Wettbewerben für Jugendliche mit.

Barbara Funke leitet die Violinklasse und gibt Unterricht für Kammermusik-Ensembles. Sie ist leidenschaftliche Privatmusikpädagogin mit Hochschul-Diplom und langjähriger Unterrichts-Erfahrung. Sie war selbst Preisträgerin bei Jugend musiziert und hat Orchester- und Kammermusik-Konzerte gespielt. Sie unterrichtet Violine und Klavier für Kinder und Erwachsene privat in Neuberg (www.violine-und-klavier-lernen.de). Ihre Schüler*innen spielen mit Begeisterung in Schul- Orchestern, nehmen gerne und erfolgreich an Jugend musiziert teil und viele haben ihr Hobby inzwischen zum Beruf gemacht.

Wer gerne einmal das Gitarrenspiel ausprobieren möchte, ist bei Michael Hampel richtig. Seit vielen Jahren unterrichtet er Kinder und Erwachsene (www.michael-hampel.de), wobei ihm die individuelle Förderung nach den Interessen und Möglichkeiten seiner Schüler*innen besonders am Herzen liegt. Er studierte Gitarre u.a. in Frankfurt bei Olaf van Gonnissen, besuchte etliche Meisterkurse und war Preisträger bei Jugend musiziert. Er spielt Konzerte mit verschiedenen Duo-Besetzungen und gerne auch mal bei ungewöhnlichen Projekten. Als ausgebildeter Chorleiter arbeitet er außerdem mit mehreren Chören, die unter seiner Leitung regelmäßig Konzerte geben. Zusätzlich zum Einzelunterricht bietet Michael Hampel für Gitarrist*innen mit Vorkenntnissen in der ersten Lage auch noch den 2-tägigen Workshop „Amerika do sul“ an, in dem kleine Stücke mit südamerikanischen Melodien und Rhythmen einstudiert werden.

Ob klassischer Gesang, Pop oder Jazz - auch darin kann man sich bei den Sommermusiktagen versuchen oder weiter vervollkommnen. Ulrike Schwabe, Gesanglehrerin in Langenselbold und Coach mehrerer Vokalensembles, unterrichtet mit viel Herz und Leidenschaft. Neben der klassischen Stimmbildung ist sie ausgebildet für die spezielle Stimmbehandlung in Jazz- und Popmusik und hat einschlägige Erfahrung mit jugendlichen und erwachsenen Stimmen. Ihre Schüler*innen nehmen erfolgreich an Wettbewerben teil oder sind inzwischen selbst als Sänger*innen erfolgreich tätig. Für ihre Schülerkonzerte studiert sie gerne ganze Szenen ein, die das Publikum jedes Mal begeistern. Sie war wie Karin Heidrich Mitglied des Ensembles „DONNA E MOBILE“.

Auch Dank der Förderung durch die Sparkasse Hanau kosten 5x 45 Minuten Einzelunterricht für Schüler*innen und Studierende bis 25 Jahre nur 70 €, jedes weitere Kind oder Instrument 60 €, für Erwachsene 100 € und ein Workshop 45 €. Zusatzangebote sind in diesem Jahr die Workshops für Gitarre (siehe oben), Trommeln für Anfänger sowie Cajon für Fortgeschrittene mit Mark Collazo und Jazz-Improvisation für Einsteiger mit Stephanie Wagner. Anmeldungen werden bei der städtischen Familien- und Jugendförderung unter den Telefonnummern 06184 802-403 oder -405 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen genommen. Fragen zu den Sommermusikkursen werden natürlich auch gerne per Telefon oder Mail beantwortet.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2