Zelle an Zelle reiht sich aneinander - manche klitzeklein, manche kugelrund - inmitten eines harmonischen Fluss, eines wolkenähnlichen Gebildes ergeben sie ein abstraktes Kunstwerk, das mal an eine lebendige Unterwasserwelt, mal an die Weiten des Universums erinnert. Die Rede ist von „Acrylic Pouring“ – der Trendtechnik die noch immer die Kunstwelt begeistert. Beim Acrylic Pouring braucht man keinen Pinsel, kein Gespür für Proportionen, Perspektive oder Formen. Die Farbe wird zusammen mit einem speziellen Medium und Silikonöl auf die Leinwand gegossen und je nach Belieben durch Bewegung der Leinwand auf dieser verteilt. Die Farben fließen ineinander, in verschiedene Richtungen und ergeben ein unvorhersehbares Ergebnis, welches in keiner Weise reproduzierbar ist – jedes Bild ist ein absolutes Unikat. Die professionelle Künstlerin Julia Kolev ist der Technik schon lange leidenschaftlich verfallen und besitzt viel Erfahrung, mit deren Hilfe sie nun Kurse zu dem Thema in ihren Galerien anbietet.

Die Kurstermine lauten wie folgt. In der „Galerie Julia“ in Gelnhausen in der Seestraße 5 am 26.2., 1.3. und am 8.4. jeweils von 14 bis 17 Uhr. In der „Galerie Julia“ in Bad Soden-Salmünster in der Brückenstraße 3A am 27.1., 17.2. und am 3.3. jeweils von 15 bis 17 Uhr. Die Anmeldung erfolgt telefonisch unter der 0160 5648179 und die Kursgebühren betragen 25€ plus 25€ Materialkosten.

 


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2