Brüder-Grimm-Lauf: 13 Finisher vom LT Freigericht

Leichtathletik
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Der bereits zum 35. Mal ausgetragene, ca. 82 km lange Brüder-Grimm-Lauf über fünf Etappen an drei aufeinanderfolgenden Tagen von Hanau nach Steinau verläuft über zum Teil jahrhundertealte Handelswege und schließt landschaftlich reizvolle Streckenabschnitte sowie malerische Dörfer und Städte des schönen Kinzigtales mit ein.

ltfreigebrueder.jpg
ltfreigebrueder1.jpg

Die erste Etappe am Freitag Abend führt von Hanau nach Niederrodenbach und beträgt ca. 16 km. Die 2 Etappen am Samstag verlaufen von Niederrodenbach nach Neuenhasslau mit ca. 14 km und von Neuenhaßlau nach Gelnhausen mit ca. 16 km. Die erste Etappe am Sonntag geht von Gelnhausen nach Wächtersbach mit ca. 17 km und dann gilt es noch die letzte, längste und anstrengendste Abschlussetappe mit ca. 18 km von Bad Orb nach Steinau zu meistern.

Viele Sportlerinnen und Sportler sind zum wiederholten Mal dabei und schätzen die angenehme, familiäre Atmosphäre und die professionelle Organisation. Auch in diesem Jahr stellten sich wieder vierzehn Läuferinnen und Läufer vom Lauftreff Freigericht der Herausforderung „Brüder-Grimm-Lauf“; viele davon Wiederholungstäter.

Besonders erfolgreich in diesem Jahr war Anke Böhm, die in einer Zeit von 7:41 h die 5 Etappen als Drittschnellste der AK W55 meisterte. Bei seinem 19. erfolgreichen BGL war Klaus Siegfart der schnellste Mann vom LT. Er belegte in 6:37 h einen hervorragenden 6. Platz in der M55. Jan Hoyer legte bei seinem BGL-Debut in 6:43 h (17. M35) ebenfalls eine grandiose Gesamtzeit hin. Auch Thomas Aul (6:48 h, 23. M50) schaffte es locker unter die Sieben-Stunden-Marke.

Die weiteren erfolgreichen Finisher vom LT Freigericht sind: Malte Liebe (7:25 h, 26. M40), Matthias Dedio (7:28 h, 32. M50), Melanie Fleckenstein (7:29, 9. W40), Angelika Krein (7:38 h, 8. W50), Wolfgang Böhm (7:41, 37. M50), Heike Forster-Steil (7:47, 11. W45), Egon Niedzwiedz (7:49 h, 7. M60), Hubert Schlosser (8:02 h, 9. M60). Anette Panholzer (9:34 h, 24.W45) bestritt den Lauf als Begleiterin des sehbehinderten Manfred Krüger und verhalf diesem durch ihre Umsicht zu einem 3. Platz in der M65.

Nicht nur die dreizehn BGL-Finisher erfreuten sich an diesem einzigartigen, weit über die Grenzen des Main-Kinzig-Kreises bekannten Lauf. Zahlreiche Freigerichter ließen es sich nicht nehmen, zumindest eine Etappe zu bestreiten oder ihre Vereinskameraden an der Strecke oder im Zieleinlauf anzufeuern. Außerdem war der LT Freigericht erstmals eigenverantwortlich in die Organisation eingebunden und stellte ein Helferteam bestehend aus Verpflegungs- und Streckenposten im Bereich der Gelnhäuser Mülldeponie.

Foto: Die Teilnehmer des LT Freigericht beim Start am Brüder-Grimm-Denkmal in Hanau und mit den Finisher-Shirts in Steinau.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

ivw logo

Online Banner 300x250px MoPo 2

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

AnzeigeMarkise WP 2019 1 002

AnzeigeVorsprung Online

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner