Wegen Corona: Frankfurt Marathon 2020 abgesagt

Leichtathletik
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Gemeinsam mit dem Land Hessen und der Stadt Frankfurt hat der Veranstalter Motion Events entschieden, den Mainova Frankfurt Marathon 2020 abzusagen. Die 39. Auflage des ältesten deutschen Stadtmarathons hätte am 25. Oktober stattfinden sollen.

Renndirektor Jo Schindler sagt: „Gemessen an den Nöten, die diese weltweite Pandemie den Menschen, Staaten, Institutionen und Unternehmen bereitet, ist die Absage einer Sportveranstaltung weniger bedeutend. Sport, insbesondere mein geliebter Laufsport, ist die schönste Nebensache der Welt. Er darf aber nicht dazu führen, Leben zu gefährden. Wir haben uns diese Absage nicht leichtgemacht und bis zum Ende um Lösungen und Alternativen gerungen. Nun müssen wir nüchtern feststellen, dass die Absage unumgänglich ist.“

Neben dem Hauptwettbewerb, dem Marathon, wurden auch die weiteren Wettbewerbe – Generali Staffelmarathon, Mini-Marathon und Struwwelpeter-Lauf – abgesagt. Die Teilnehmer wurden bereits kontaktiert und umfassend über die Absage und die Auswirkungen informiert.

Im vergangenen Jahr hatte der Laufklassiker am Main 27.052 Athleten bewegt. Und auch in diesem Jahr erfreute sich der Mainova Frankfurt Marathon bis zum – aufgrund der coronabedingten Ungewissheit vorgenommenen – Anmeldestopp in der Läuferszene großer Beliebtheit, die Meldezahlen für den Marathon lagen 15 Prozent über den Meldezahlen des Vorjahres. Ein neuer Teilnehmerrekord zeichnete sich ab. Nun geht der Blick auf den 31. Oktober 2021, an dem der 39. Mainova Frankfurt Marathon stattfinden wird.

Die Corona-Kontakt- und Betriebsbeschränkungsverordnung des Landes Hessen schränkt die Ausrichtung von Großveranstaltungen bis zum 31. Oktober 2020 stark ein. Diese bleiben verboten, es sei denn Veranstalter können sicherstellen, dass Mindestabstandsgebot, die Hygienerichtlinien und die persönliche Erfassung aller an der Veranstaltung Beteiligter eingehalten werden. „Hierzu zählen in unserem Fall auch die Zuschauer“, erklärt Renndirektor Schindler. „Doch diese Erfassung der Zuschauer mit Standort und Zeitpunkt können wir bei Hunderttausenden Zuschauern auf einer 42,195 Kilometer langen Strecke quer durch Frankfurt leider nicht mit absoluter Sicherheit gewährleisten.“

Markus Frank, Sportdezernent der Stadt Frankfurt, sagt: „Der Mainova Frankfurt Marathon zählt zu den zentralen Großsportveranstaltungen unserer Stadt. Der älteste deutsche Stadtmarathon ist eine Spitzensportveranstaltung und zugleich ein attraktives Ziel im Breitensportbereich. Dass wir in diesem Jahr keinen Mainova Frankfurt Marathon erleben werden, nimmt nicht nur den Läuferinnen und Läufern ein großes Ziel im Rennkalender. Auch das Frankfurter Publikum, das jedes Jahr in großer Zahl und zuverlässig entlang der Strecke für gute Stimmung sorgt, wird das Lauf-Highlight vermissen.“

Die Vorbereitungen für den 31. Oktober 2021 sind schon angelaufen. Wenn der Startschuss für die 39. Auflage ertönt, werden wieder Tausende Spitzen- und Breitensportler unter dem Jubel der Zuschauer den spektakulären Einlauf in die Festhalle genießen können. „Ich bin überzeugt, dass es uns mit einem Vorlauf von rund 15 Monaten gelingen wird, die Auflagen des Landes Hessen zu erfüllen“, sagt Renndirektor Schindler. „Deshalb freuen sich mein Team und ich schon sehr auf den Mainova Frankfurt Marathon 2021.“

Gefällt Ihnen
VORSPRUNG-ONLINE?
Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus!?
€0.50
€1
€2
€5
Eigener Betrag:
 
Powered by
BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner

Online Banner 300x250px MoPo 2

ivw logo