Nikolaussportfest: Fynn Hellmann Vierter

Leichtathletik
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Nach der langen Coronapause führte die TG Hanau in diesem Jahr zum ersten Mal wieder ihr traditionelles Nikolaussportfest in der August-Schärttner-Halle durch.



Die Beteiligung war groß. Leichtathleten aus ganz Hessen und dem angrenzenden Bayern nahmen die Gelegenheit wahr, sich mit anderen zu messen.

Fynn Hellmann vom TV Oberrodenbach behauptete sich im großen Teilnehmerfeld der M11 trotz beginnender Erkältung gut und belegte beim 50-Meter-Sprint den vierten Platz. Knapp verpasst er mit 8,12 Sekunden (Vorlauf 8,10 Sekunden) einen Podestplatz. Sein Abstand zum Drittplatzierten war kürzer als sein Abstand zum Fünftplatzierten. Beim Weitsprung blieb der Vier-Meter-Springer Hellmann mit 3,80 Metern und Platz fünf deutlich unter seinen Möglichkeiten.

Emily Hellmann verbesserte im Kugelstoßen ihre persönliche Bestweite auf 6,13 Meter (Drei-Kilogramm-Kugel). Auch hier gab es ein großes Teilnehmerfeld. Hellmann wurde Zehnte. Den Hochsprungwettbewerb beendete sie mit 1,10 Meter ebenfalls als Zehnte. Die 60 Meter lief Emily Hellmann im Vorlauf in 9,47 Sekunden, womit sie im Mittelfeld landete.

Bei diesem Nikolaussportfest hatte Sandra Hellmann ihren ersten Einsatz als Kampfrichterin. Im Oktober absolvierte sie die Kampfrichterausbildung. Nicht nur die sportlichen Leistungen erhalten eine Abteilung aufrecht, sondern vor allem die ehrenamtlichen Tätigkeiten. Die Abteilungsleitung dankt Sandra Hellmann für ihr ehrenamtliches Engagement.

fynnhellmann az


Ihnen ist etwas Interessantes aufgefallen im Main-Kinzig-Kreis? Schreiben Sie uns an info@vorsprung-online.de


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2