Offener Brief: Windkraftgegner schreiben Ministerpräsident Bouffier

Leserbriefe
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

In einem "Offenen Brief" wendet sich der Landesverband Vernunftkraft Hessen e.V. an den hessischen Ministerpräsidenten Volker Bouffier (CDU).

Anzeige
10257155 LinkBecker

"Sehr geehrter Herr Ministerpräsident, sehr geehrter Herr Landesvorsitzender, die CDU ist als stärkste Kraft aus der Landtagswahl in Hessen hervorgegangen. Gegenwärtig ist Ihre Partei in Verhandlungen mit den Grünen über einen neuen Koalitionsvertrag. Viele hessische Bürgerinnen und Bürger bewegt dabei die Frage, wie die neue Landesregierung mit dem weiteren Ausbau der Windkraft in Hessen umgehen wird.

Die hessische CDU hat den Wählerinnen und Wählern in ihrem Wahlprogramm zur Landtagswahl versprochen, sich für eine Überprüfung der Kriterien im Bereich des Naturschutzes, des Lärms und der Abstandsregelungen einzusetzen. In Ihrem Programm haben Sie deshalb festgeschrieben: „Dazu zählt zum Schutz der Menschen die Aufnahme der H10-Regelung als Abstand zur Wohnbebauung, um eine bessere Akzeptanz der Anlagen in den Kommunen vor Ort zu erreichen. Dies soll in einem neuen Energiegipfel fortgeschrieben werden.“

Für viele Bürgerinnen und Bürger in den vom Windkraftausbau betroffenen Regionen ist die Ausweitung des Abstands von Windkraftanlagen zur Wohnbebauung eine sehr wichtige Frage. Die in Hessen errichteten und geplanten Windkraftanlagen werden immer größer. Anlagen der neuesten Generation erreichen eine Höhe von 240 Metern und mehr. Um die energiepolitischen Ziel zu erreichen, ist mit einer weiteren Steigerung der Leistungsfähigkeit der Windkraftanlagen zu rechnen.

Während mit der Größe der Windkraftanlagen die Belastungen für Anwohner, Natur und Landschaftsbild objektiv weiter zunehmen, werden die Kriterien zum Schutz von Mensch, Natur und Landschaft nicht auf diese Entwicklung angepasst. Somit nimmt das Schutzniveau in Hessen immer weiter ab, während in anderen Bundesländern eher das Gegenteil zu beobachten ist (z.B. in Nordrhein-Westfalen).

Wir appellieren daher an Sie, das Wahlversprechen der hessischen CDU – die Durchsetzung einer Abstandsregelung nach dem Grundsatz H10 (Höhe der Anlage in Meter multipliziert mit 10) – im Rahmen der aktuellen Gespräche im neuen Koalitionsvertrag zu verankern. Zahlreiche direkt gewählte Landtagsabgeordnete der CDU, namentlich u.a. Thomas Hering (Fulda), Michael Reul (Main-Kinzig-Kreis), Sandra Funken (Odenwaldkreis), haben sich im Wahlkampf klar für die H10-Regelung ausgesprochen und Bürgerinitiativen ihre Unterstützung zugesagt.

Das Land Nordrhein-Westfalen hat eine Initiative in den Bundesrat eingebracht, die eine Öffnung bundesgesetzlicher Regelungen zum Ziel hat, um landesspezifische Abstandsregeln von Windkraftanlagen zur Wohnbebauung realisieren zu können. Wir appellieren an Sie, bitte unterstützen Sie diese kluge Initiative der CDU-geführten Landesregierung von Nordrhein-Westfalen, um damit einen wichtigen Beitrag für die Verbesserung der Lebensumstände vieler betroffener hessischer Bürgerinnen und Bürger zu leisten.  

Auch das Versprechen der CDU, im Rahmen eines neuen Energiegipfels die Interessen der vielen tausend betroffenen Menschen stärker zu berücksichtigen, wollen wir gerne unterstützen."

Rolf Zimmermann, Dipl.- Wirtsch.-Ing., Sprecher des Vorstandes Vernunftkraft Hessen e.V. (Linsengericht)
Harald Krostewitz, Unternehmensberater, 1. Vorsitzender Bürgerinitiative Gegenwind Flörsbachtal e.V. (Flörsbachtal)
Dr. med. Almut Finke-Hain, Oberärztin, Vorsitzende NABU Diemelsee e.V.
Peter Geisinger, Vorsitzender Vernunftkraft Odenwald e.V. (Groß-Umstadt)
Sandra Röstel, Heilpraktikerin, Sprecherin der Bürgerinitiative Gegenwind Wetterau (Rockenberg)
Dr.-Ing. Detlef Ahlborn, stv. Vorsitzender Bundesinitiative Vernunftkraft e.V. (Großalmerode)
Dr. Ruth Marcus, Ärztin, Vorsitzende der Bürgerinitiative "Rettet das Ronneburger Hügelland" (Ronneburg)
Sabine Bierfreund, gepr. Wirtschaftsfachwirtin (Geisenheim)
René Rock, MdL, Landtagsabgeordneter (Seligenstadt)
Dr. Wolfgang Dertz, Landesforstchef a.D., Verein Pro Kulturlandschaft Rheingau Rheingau e.V. (Eltville)
Ernst Scheidt, Dipl.-Ing., Bürgerinitiative Windkraft im Spessart – In Einklang mit Mensch und Natur (Linsengericht)
Sandra Emmel, Bankbetriebswirtin, 1.Vorsitzende WindJammer Gründau
Peter Wassenaar, Energieexperte, Schutzgemeinschaft Odenwald (Michelstadt)
Dr. Anne Schmidt, 1. Vorsitzende Biebertaler Natur erleben und bewahren e.V. (Biebertal)
Dr. Berthold Andres, Consultant für Emissions- und Prozessmesstechnik, Vorsitzender der Bürgerinitiative Windkraft im Spessart – In Einklang mit Mensch und Natur e.V. (Biebergemünd)
Rainer Steinmacher, Dipl.-Verw. (FH), Vorstand IG Windkraft in Sinntal so nicht - Zum Schutz von Mensch und Natur e.V. (Sinntal)
Jörg Clar, Dipl.-Ing. (FH), Sprecher Vernunftkraft Osthessen (Hofbieber)
Andreas Knoll, Technischer Berater und Unternehmer, Vorstand Bürgerinitiative zur Förderung des Naturschutz und der Heimatpflege Holzhausen am Hünstein und Umgebung (Holzhausen)
Michaela Münch und Marcel Jähnsch, Inhaber Waldschänke Bayrische Schanz, Sprecher Initiative gegen Windkraft im Naturpark Spessart, Initiatoren des Länderübergreifenden Projektes „SPESSART Adventsmarkt“
Pierre Wagner, Jäger (Schlüchtern)
Andrea Neumann-Götze, M.A., Dozentin für Integrationskurse (Bieber)
Harald Aßmus, Bürgerinitiative Gegenwind Schwickartshausen
Mario Klotzsche, Historiker, Kreistagsabgeordneter (Flieden)
Walter Reinhart, Ornithologe, Jäger u. Falkner der Falknerei Ronneburg & Eichenfürst (Marktheidenfeld)
Dagmar Dohnalek, Ornithologin, Jägerin u. Falknerin der Falknerei Ronneburg
Roland Göbel, Dipl.-Ing. Senior Network Consultant, BI Gegenwind Ramholz
Hannelore Büsken, 2. Vorsitzende der Bürgerinitiative Wald-ohne-Windkraft (Ebsdorfergrund)
Karl Georg zu Solms-Laubach, Graf zu Solms-Laubach, Waldbesitzer (Laubach)
Bernd Töpperwien, Dipl.-Ing., Fraktionsvorsitzender der Bürgerliste b-now Neu-Anspach
Klaus Neebe, 1. Vorsitzender Bürgerinitiative Wald ohne Windkraft (Ebsdorfergrund)
Gerhard Gänsler, 1. Vorsitzender Verein Pro Kulturlandschaft Rheingau e.V. (Oestrich-Winkel)
Udo Bergfeld, Bürgerinitiative Gegenwind Siedelsbrunn & Ulfenbachtal (Bergstraße)
Andrea & Johannes Drerup, Bürgerinitiative Oberzent
Heinrich Hain, Dipl.-Kfm., Unternehmer und Mitglied der Vollversammlung IHK Kassel-Marburg (Malsfeld)
Dr.med. Stephan Kaula, Arzt, Vorstandsmitglied Windveto Waldeck-Frankenberg (Lichtenfels)
Heiko Dietz, Biologie-Laborant, Bürgerinitiative Wald ohne Windkraft (Ebsdorfergrund)

Hinweis der Redaktion: Die Redaktion behält sich vor, Leserbriefe zu kürzen oder nicht zu publizieren. Online eingesandte Leserbriefe werden nicht direkt veröffentlicht, sondern zuerst von der Redaktion geprüft. Leserbriefe sind immer mit dem Namen und der Anschrift des Autors zu versehen und spiegeln die Meinung des oder der Autoren wider. Die E-Mail-Adresse zur Einsendung von Leserbriefen lautet Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige10257155 LinkBecker

AnzeigeVorsprung Online

ivw logo

Online Banner 300x250px MoPo 2

AnzeigeMarkise WP 2019 1 002

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner