"Liebe Neuenhaßlauer, wann werdet ihr denn endlich mal wach?"

Leserbriefe
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Die Entscheidung der Hasselrother Gemeindevertretung, die neue Kindertagesstätte auf dem Festplatz in Neuenhaßlau zu bauen, kommentiert VORSPRUNG-Leser Manfred Ochs aus Hasselroth in einem Leserbrief.

Anzeige
10257155 LinkBecker

"Liebe Neuenhaßlauer, am 06.03., also am Aschermittwoch, haben die 'Gemeindevertreter' (vertreten sie die Gemeinde, die Bürger oder vielleicht nur sich selbst?) von der SPD/FDP bei ihrer letzten Karnevals-, sorry Gemeindevertretersitzung, natürlich auch direkt vor der Vereidigung des neues Bürgermeisters, mit ihrer Stimmenmehrheit den Festplatz als neuen Standort für die Kita und das geplante Ärztezentrum festgelegt. Und das unter zweimaliger Androhung, den Saal räumen zu lassen. Es war schon sehr turbulent, aber immerhin ca. 300 interessierte Bürgerinnen und Bürger wurden Zeugen des Geschehens.

An alle Mamas und Papas, die ihr Kind zu Fuß in die Kita bringen wollten – vergesst das jetzt. Nicht zu Fuß, nicht mit dem Kinderwagen, nicht mit dem Dreirad, …zu weit. Jetzt braucht ihr doch das Auto, oder vielleicht den Bus, eine Haltestelle gibt es ja an der Landesstraße. Und was den Verkehr dort betrifft, 80 Prozent der Autos auf der Landesstraße fahren, laut irgendeiner Statistik, langsam (= vorschriftsmäßig 50 km/h). Damit ist eine Verkehrsberuhigung nicht notwendig, keine Gefahr für eure Kinder.

Und, liebe Neuenhaßlauer, wenn ihr mal krank werdet, der Weg wird auch dann wohl etwas weiter. Aber dann nicht mehr im Bornwiesenweg. Also auch hier, nicht mehr zu Fuß, nicht mehr mit dem Rad, nicht mehr mit dem Rollator, das Auto muss wieder her. Oder der Bus. Dann an die Haltestelle... 'zum neuen Ärztezentrum'.

Und der Festplatz: Nichts mehr mit Herbstmarkt, nichts mehr mit Basketball und Halfpipe, kein Platz für die Kleinen zum Radfahren lernen, nichts mehr für den MSC Neuenhasslau usw. usw. Hinter der Kreissparkasse wäre Platz genug für eine Kita gewesen. Und hinter der Schule, oh Wunder, waren kurz vor der Sitzung, natürlich nicht jedem bekannt, auch noch mal knapp 800 qm freigeworden.

Und dann in der Kita: Unten eure Kinder und oben die kranken Patienten, schon mal daran gedacht? Ja, eure SPD/FDP-'Gemeindevertreter' wollen dies ja so, warum auch immer. Liebe Neuenhasslauer, wann werdet ihr denn endlich mal wach?"

Manfred Ochs
63594 Hasselroth

Hinweis der Redaktion: Die Redaktion behält sich vor, Leserbriefe zu kürzen oder nicht zu publizieren. Online eingesandte Leserbriefe werden nicht direkt veröffentlicht, sondern zuerst von der Redaktion geprüft. Leserbriefe sind immer mit dem Namen und der Anschrift des Autors zu versehen und spiegeln die Meinung des oder der Autoren wider. Die E-Mail-Adresse zur Einsendung von Leserbriefen lautet Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige10257155 LinkBecker

AnzeigeVorsprung Online

ivw logo

Online Banner 300x250px MoPo 2

AnzeigeMarkise WP 2019 1 002

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner