Schadet dem Ansehen von Hasselroth!

Leserbriefe
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

VORSPRUNG-Leser Manfred Ochs äußert sich in einem Leserbrief erneut (siehe auch diesen Leserbrief) zur politischen Situation in der Gemeinde Hasselroth.

Anzeige
10257155 LinkBecker

"Hallo liebe Neuenhaßlauer, jetzt doch schon mal ein wenig nachgedacht? Noch ein Nachwort zu der Faschings-, pardon Gemeindevertretersitzung am 06.03. in der Hofackerhalle. Was wäre denn, wenn der hier ach so gescholtene Herr Roth bei seiner, na ja etwas herberen Vortragsart aber tatsächlich recht hätte? Und hier, liebe Neuenhaßlauer, noch einmal ein paar Zeilen, einfach um vielleicht doch noch mal zum Nachdenken:

Schon vergessen, der Dorfteich. Wir Neuenhaßlauer wollten den Dorfteich genau in dieser Art erhalten. Und der bewusste Hang steht. Ja, der steht in hundert Jahren noch. Aber die SPD/FDP sagt unter völliger Auslassung des Bürgerbegehrens - nein. Auch wenn das Bürgerbegehren wegen Formfehler abgelehnt wurde, der Sinn war die Erhaltung des Dorfteiches. Immerhin, es waren 870 Stimmen. Das neue, geplante Ärztezentrum soll ja auch unbedingt auch auf den Festplatz. Weiter weg geht ja nun mal nicht. Und ein bisschen fit sollten man als Kranker wohl schon sein. Sorry, hinter der Schule, dann bei dem Seniorenstift (CMS), hätte man da nicht was koordinieren können. Ich denke mir, da wäre vielleicht was gegangen. Nein, auch hier wieder: SPD/FDP wollte das mal wieder nicht.

Die neue Kita soll ja nun auf den Festplatz. Wohin auch sonst. Ja, liebe Eltern, seht dann mal zu, wie ihr eure Kinder dann hinbringt. Na ja, nehmt doch einfach gleich das Auto. Die Kita ist ja sowieso an der Landestraße, und die Autofahrer fahren fast alle langsam, laut Statistik. Also keine Gefahr für euere Kleinsten. Okay, hinter der Kreissparkassen Gelnhausen, Außenstelle Neuenhaßlau, dies nur sicherheitshalber, wäre ja etwas Platz gewesen. Auch die SWG und CDU wären dafür gewesen, aber nein, die SPD/FDP war auch hier mal wieder dagegen. Was denn sonst. Und unser Festplatz wäre letztendlich dann ja auch futsch. Kein Herbstmarkt mehr, kein Basketballkorb, keine Halfpipe, kein Übungsplatz für unsere/eure Kleinsten. Da konnten die Kinder noch ungefährdet Fahrrad fahren. Auch für den MSC keine Nutzung mehr. Übrigens, auch der MSC macht Jugendarbeit, doch, es ist so.

Und ne richtige Kostenrechnung gibt es da ja auch noch nicht. Wäre ja auch Quatsch, würde ja eh wieder hinterher das doppelte kosten. Kennen wir ja schon aus Funk und Fernsehen. Okay, so wird es jetzt gemacht, die SPD/FDP will es so! Ja, ein kleines Schmankerl noch zum Schluss: Da hat doch eine Frau B. (SPD) tatsächlich geschrieben, dass sich eine junge Frau beim Klatschen nach dem Benzing-Vortrag (SPD) bedroht fühlte. Doch, es gab da ein paar „Benzingfans“. Nein, bedroht wurde da niemand! Aber gedroht wurde da schon zwei, drei Mal. Nämlich allen anderen Anwesenden von Herrn H. Peter (SPD, Sitzungsleiter) mit der Saalräumung beim Klatschen. Ja, so war das nämlich und nicht anders.

Übrigens, Frau B. (SPD), Herr Pfeifer darf doch noch gar nichts tun, erst ab April, oder? Also auch hier, eine doch sehr „unseriöse Aussage“. Schadet dem Ansehen von Hasselroth!"

Manfred Ochs
Hasselroth

Hinweis der Redaktion: Die Redaktion behält sich vor, Leserbriefe zu kürzen oder nicht zu publizieren. Online eingesandte Leserbriefe werden nicht direkt veröffentlicht, sondern zuerst von der Redaktion geprüft. Leserbriefe sind immer mit dem Namen und der Anschrift des Autors zu versehen und spiegeln die Meinung des oder der Autoren wider. Die E-Mail-Adresse zur Einsendung von Leserbriefen lautet Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

ivw logo

Online Banner 300x250px MoPo 2

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

AnzeigeMarkise WP 2019 1 002

AnzeigeVorsprung Online

Anzeige10257155 LinkBecker

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner