„Ja, ja oder nein, nein“ zu Greta?

Leserbriefe
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

VORSPRUNG-Leser Dr. Gerhard Stehlik nimmt in einem Leserbrief zur Klimaaktivistin Greta Thunberg Stellung.

Anzeige
10257155 LinkBecker

"Pfarrer gehören zur akademischen Elite. Logik ist seit der Antike und erst recht seit der europäischen Aufklärung Grundlage akademischer Ausbildung, auch in Theologie. Logik regelt zum Beispiel die Ordnung der Sprache in Satzgegenstand und Satzaussage, die Grundordnungen von Mathematik und Naturwissenschaft. Nun ist Naturwissenschaft, vor allem bei der CO2-Frage, ein schweres Feld für einen Pfarrer, vor allem für einen evangelischen, der auch noch oft mit Frau und Kind mitten im Leben steht und sich nicht so frei wie sein katholischer Kollege dem frommen Glauben hingeben kann.

Es wäre schon gut, da hat Pfarrer Ebersohn ganz recht, das Wort von Jesus „Eure Rede sei Ja, Ja oder Nein, Nein. Jedes weitere Wort kommt vom Bösen.“ könnte auch bei der CO2-Frage gelten. Tatsächlich ist es so, würde man nur genügend Naturwissenschaft verstehen, könnte auch die CO2-Frage einfach mit „Ja, Ja oder Nein, Nein“ beantwortet werden. Nur, kein Mensch kann das! Das kann nur „die Natur", also das CO2 selbst! CO2 kann nicht lügen! CO2 kann nur wärmen oder kühlen oder nichts tun. Das käme dem „Ja, Ja oder Nein, Nein“ gleich. CO2 kann aus sich heraus nichts mal so oder mal so tun!

Aber ein Mensch sollte - aus sich heraus – niemals zu 100 % „Ja, Ja oder Nein, Nein“ sagen! Seine Sinne reichen zu oft nicht aus und sein Gehirn irrt zu oft. Irren ist eben menschlich. Nur „die Natur" irrt sich über sich selbst nie! Der Quecksilberfaden im Thermometer zeigt seine Temperatur immer richtig an, nie falsch! Nur die vom Menschen neben dem Faden angebrachte Skala kann falsch sein! So ist es auch beim CO2. Man muss das CO2 fragen, mit wem teilst du deine elektromagnetische induktive Kraft, kühlend mit dem Weltall oder erwärmend mit der Erdoberfläche? Seine Kraftausübung ist mit einem geeigneten Messgerät, welches ja auch aus „Elementen der Natur“ besteht, objektiv und eindeutig messbar. Ein handelsübliches Fernthermometer ist dafür geeignet. Und die Richtigkeit seiner Skala ist jederzeit prüfbar mit einem (richtig geeichten) Quecksilber-Thermometer.

Aber, wenn ein Pfarrer selbst verlangt, eure Rede sei „Ja, Ja oder Nein, Nein“, dann sollte er am Ende seiner Rede nicht sagen: „Greta Thunberg könnte ein Hoffnungszeichen sein.“ Reden im Konjunktiv ist das genaue Gegenteil von „Ja, Ja oder Nein, Nein“. „Könnte“ ist das „weitere Wort“ das „vom Bösen“ kommt! Auch Pfarrer haben ein Recht auf Irrtum! Sollten sie ihren Irrtum erkennen, wäre es gut, das einzugestehen und sich zu entschuldigen."

Dr. Gerhard Stehlik
Hanau

Hinweis der Redaktion: Die Redaktion behält sich vor, Leserbriefe zu kürzen oder nicht zu publizieren. Online eingesandte Leserbriefe werden nicht direkt veröffentlicht, sondern zuerst von der Redaktion geprüft. Leserbriefe sind immer mit dem Namen und der Anschrift des Autors zu versehen und spiegeln die Meinung des oder der Autoren wider. Die E-Mail-Adresse zur Einsendung von Leserbriefen lautet Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige10257155 LinkBecker

AnzeigeVorsprung Online

ivw logo

Online Banner 300x250px MoPo 2

AnzeigeMarkise WP 2019 1 002

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner