Gelb-Links sozialer als Grün-Links

Leserbriefe
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Die politischen Demonstrationen am 1. Mai kommentiert VORSPRUNG-Leser Dr. Gerhard Stehlik in einem Leserbrief.

Anzeige
10257155 LinkBecker

"Als ehemaliger sozial-liberaler Politiker, als Mitglied in zwei Gewerkschaften zum Beispiel in der IG-BCE, deren Fahnen die Kundgebung zum 1. Mai 2019 in Hanau dominierten, betrachte ich den Niedergang der SPD, nochmals angetrieben von den grün-linken Äußerungen des JUSO-Vorsitzenden Kevin Kühnert, mit großer Sorge. Es gibt kein Naturgesetz, das vorschreibt, Gewerkschaften in Deutschland müssen immer politisch links, in USA immer politisch rechts und in Frankreich immer politisch bunt sein. Wie sozialpolitisch krank ist es, wenn Sandro Witt als 1981 - in Pirna geborendes DGB-Vorstandsmitglied mit flottem rotem Irokesenschnitt - ausgerechnet in Hanau mit den beiden Begriffen „Klimaforschung" und "Klimawandel", die im Bereich gewerkschaftlicher Sozialarbeit nur schwer unterzubringen sind, gegen den Hanauer SPD-Koalitionspartner FDP zu Felde zieht? Ich appelliere daher an die IG-BCE-Kollegen der Hanauer Chemiebetriebe, sich endlich einmal fachlich vor Ort kundig zu machen über das Thema „CO2-Wirkung in der Atmosphäre" und die Chance wahrzunehmen zu verstehen, was der CO2-Schwindel sozial für Europa bedeutet. Unsere französischen Kollegen in ihren gelben Warnwesten haben den sozialen Abstieg durch sinnlose CO2-Transfers von Arm nach Reich bereits verstanden. Warum sollte das in Hanau nicht auch zu verstehen sein? Grün-Links ist weniger sozial als Gelb-Links! So einfach ist das. Nach „Mehr Mensch – Weniger Partei" ist „Gelb-Links sozialer als Grün-Links" zweiter Wahlkampf-Slogan meiner angestrebten OB-Kandidatur in Hanau. „Blau-Links“ geht nur in USA, bei uns nicht wegen unserer unsäglichen deutschen Nationalgeschichte."

Dr. Gerhard Stehlik
Hanau

Hinweis der Redaktion: Die Redaktion behält sich vor, Leserbriefe zu kürzen oder nicht zu publizieren. Online eingesandte Leserbriefe werden nicht direkt veröffentlicht, sondern zuerst von der Redaktion geprüft. Leserbriefe sind immer mit dem Namen und der Anschrift des Autors zu versehen und spiegeln die Meinung des oder der Autoren wider. Die E-Mail-Adresse zur Einsendung von Leserbriefen lautet Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige10257155 LinkBecker

AnzeigeVorsprung Online

ivw logo

Online Banner 300x250px MoPo 2

AnzeigeMarkise WP 2019 1 002

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner