Die Freiheit ist ein hohes Gut

Leserbriefe
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Dr. Ralf-Rainer Piesold (FDP), ehrenamtliches Mitglied des Kreisausschusses, nimmt in einem Leserbrief zur geplanten Auskreisung Hanaus aus dem Main-Kinzig-Kreis Stellung.

"Schon der englische Philosoph John Stuart Mill hat die Freiheit als hohes Gut bezeichnet, dass es zu verteidigen gilt. Wie hoch man sie einschätzen sollte, können wir an unserer eigenen Geschichte oft erkennen. Vor 30 Jahren - am 9. November 1989 – fiel die Mauer im geteilten Deutschland. Im August 1989 hatte ich Gelegenheit mit meinen Eltern, die beide die DDR verlassen hatten, an den Friedensgebeten in der Nicolai-Kirche und anschließend an einer Montagsdemonstration in Leipzig teilzunehmen. Der Wille zur Freiheit war spürbar und die Bürgerinnen und Bürger Leipzigs wollten das Unrechtsregime der SED Diktatur abschütteln. Dafür gingen diese Menschen ein hohes Risiko ein. Heute kämpfen die Bürgerinnen und Bürger HongKongs um ihre Freiheit. Wieder geht es darum, Unterdrückung abzuwenden oder aufzulösen. Auch diese Bürgerinnen und Bürger gehen ein hohes Risiko ein. Auch in Hanau kämpften die Bürgerinnen und Bürger, beispielsweise 1832 bei dem Wilhelmsbader Fest, für freiheitliche Rechte. Heute leben wir in Deutschland in Freiheit. Trotzdem muss man aufpassen, da eine „Demokratieverdrossenheit“ verstärkt auftritt und totalitäre Systeme wieder hoffähig werden. Aussagen von linken wie rechten Populisten geben einen zu denken. Irritierend ist besonders, dass Unrechtssysteme, wie beispielsweise DDR, selbst von führenden politischen Vertretern bagatellisiert werden. Ein wesentlich kleineres Problem ist die Inflationierung oder der Missbrauch des Begriffs Freiheit. In diesem Zusammenhang ist der Begriff „Kreisfreiheit“ für eine Veränderung einer Verwaltungsstruktur eher ein banales Beispiel. Hier geht es nicht um Freiheit, sondern lediglich um eine Aufgabenverteilung und deren Finanzierung. Die Hanauer sind genauso frei, wie die Bürgerinnen und Bürger in Offenbach oder Gelnhausen. Dass das so bleibt, sollte im Interesse aller sein und dafür ist es notwendig, den Begriff Freiheit zu schärfen und die Bedeutung der Demokratie zu stärken. Der 9. November steht für weitere historische Momente deutscher Geschichte, die alle viel mit unserer Freiheit zu tun haben."

Dr. Ralf-Rainer Piesold
Stadtrat a. D.
Ehrenamtl. Kreisbeigeordneter
63457 Hanau

Hinweis der Redaktion: Die Redaktion behält sich vor, Leserbriefe zu kürzen oder nicht zu publizieren. Online eingesandte Leserbriefe werden nicht direkt veröffentlicht, sondern zuerst von der Redaktion geprüft. Leserbriefe sind immer mit dem Namen und der Anschrift des Autors zu versehen und spiegeln die Meinung des oder der Autoren wider. Die E-Mail-Adresse zur Einsendung von Leserbriefen lautet Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Hat Ihnen der Artikel gefallen?

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

ivw logo

Online Banner 300x250px MoPo 2

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeigelamellenjunker070919

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner