Niederdorfelden: Offener Brief an Bürgermeister Büttner

Leserbriefe
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

VORSPRUNG-Leser Josef Mistetzky, Gemeindevertreter der Grünen in Niederdorfelden, wendet sich mit einem Offenen Brief an den dortigen Bürgermeister Klaus Büttner.

"Sehr geehrter Herr Büttner,  seit Anfang der 70er Jahre setze ich mich für die politischen und persönlichen Belange von Menschen in Niederdorfelden ein, mit unterschiedlichen Ergebnissen. Mit den Söhnen unseres Altbürgermeisters Burkhardt, Reinhard Schott und anderen setzten wir uns damals erfolgreich für einen Jugendraum im Untergeschoß des Bürgerhauses ein. Solche Erlebnisse ermutigen mich, mich weiter für die gute Sache einzusetzen. Natürlich erlebt man auch, nicht gehört, nicht verstanden oder missachtet zu werden.

In den letzten Jahren häufen sich solche Erfahrungen und da stellt sich schon die Frage weshalb? Man könnte dies nun persönlich nehmen und sich resigniert zurückziehen, doch das tue ich nicht. Zeigen doch ihre Äußerungen zum RegenRückhalteBecken, kurz RRB, für den Bachgange in der Bürgerversammlung am 4.11.19 deutlich, dass es nicht an mir liegt, wenn ich nicht verstanden werde.

Ich darf an die gemeinsame Ausschusssitzung von HFSA und PUKA am 19.2.2019 im Multifunktionsraum am Lindenplatz erinnern. Dort lag ein Antrag von mir vor, zukünftige Überflutungen des Feldbaches, aufgrund der Mehrbelastung aus dem Neubaugebiet Am Bachgange durch einfache Erdarbeiten vorzubeugen. Grundlage dafür war mein jahrelanges erfolgloses Bemühen, im Neubaugebiet auf allen Grundstücken den Einbau von Zisternen vorzusehen, die das Regenwasser zurückhalten damit es für die Gartenbewässerung und Toilettenspülung genutzt werden kann, um so den Trinkwasserverbrauch und die Kläranlagenbelastung dauerhaft zu senken. Da auch das geplante gemeindeeigene RRB mit 800 m³ und auch die 200 m³ Zisterne unter der Parkplatzfläche aus meiner Sicht viel zu klein sind, wollte ich mit meinen Antrag den Wasserabfluss des Feldbaches in den Ortskern, mit einer 2 Bett Führung, ähnlich wie südlich der Umgehungsstraße L3008, ausbremsen.

Völlig überraschend war am Abend des 19.2.19 die Präsentation vom Ingenieurbüro Müller, kurz IGM. Herr Uhrig, vom IGM, erklärte uns, dass die Vergrößerung des gemeindeeigenen Regenrückhaltebecken von 800 auf 1450 m³ sowie eine Zisternen-Vergrößerung von 200 auf 314 m³ aufgrund eines Formelfehlers bei der Berechnung als zwingend von der oberen Wasserbehörde/dem Regierungspräsidenten, kurz RP, in Darmstadt für die Genehmigung vorgeschrieben ist. Das alles ist im Detail in den vorliegenden Unterlagen zur Präsentation geschildert und sicher auch im Genehmigungsschreiben des RP nachzulesen.

Wenn Sie nun öffentlich auf der Bürgerversammlung am 4.11.19 auf Anfrage erklären, es bleibt bei dem 800 m³ RRB, dann sehe ich, auch die Ausführungen von H. Uhrig und die Anordnungen des RP werden offensichtlich nicht verstanden oder einfach missachtet. Das erzeugt allgemeines Unverständnis und verlangt nach Aufklärung. Wird das RRB und die Zisterne nun um insgesamt 764 m³ vergrößert, wie vom RP gefordert oder belässt die Gemeinde das RRB, entgegen der Genehmigungsvorschrift des RP, bei 800 m³? Mit welchen Konsequenzen wäre dann durch die Genehmigungsbehörde zu rechnen?

Hierfür bitte ich um öffentliche Klärung, damit die Frage des Niederdorfelder Bürger, vom 4.11.19 abschließend beantwortet wird."

Josef Mistetzky
Niederdorfelden

Hinweis der Redaktion: Die Redaktion behält sich vor, Leserbriefe zu kürzen oder nicht zu publizieren. Online eingesandte Leserbriefe werden nicht direkt veröffentlicht, sondern zuerst von der Redaktion geprüft. Leserbriefe sind immer mit dem Namen und der Anschrift des Autors zu versehen und spiegeln die Meinung des oder der Autoren wider. Die E-Mail-Adresse zur Einsendung von Leserbriefen lautet Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Hat Ihnen der Artikel gefallen?

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

ivw logo

Online Banner 300x250px MoPo 2

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner